Gatka Workshop in Freiburg

Gatkaworshop_Freiburg-6

Respekt vor den Waffen

Gatkaworshop_Freiburg-13

Den Mann bezwingen ;-)

Gatkaworshop_Freiburg-32

Angriff und Abwehr in der Gruppe

Gatkaworshop_Freiburg-145

Queen of the Hill, auf dem Spielplatz

Gatkaworshop_Freiburg-162

Hari Jot Singh führt uns am Ende des Tages in die Bogenschützenhaltung

Am Wochenende also hatten wir den Gatka Workshop in Freiburg. Den haben wir uns nicht entgehen lassen, weil der praktisch vor unserer Tür stattfand. Und eine Gelegenheit, mal wieder bisschen zu trainieren, kann man sich ja auch nicht entgehen lassen. Zudem war es ein Lehrer, den wir noch nicht kannten. Hari Jot Singh ist ein Absolvent der Miri Piri Academy in Indien, hat dort unter anderem Gatka gelernt und unterrichtet zu diversen Gelegenheiten (Männercamp, Teens-Camp auf dem Yogafestival etc)

Der Workshop war intensiv. Alle ausser der Mann und ich waren Anfänger, aber das hat gar nichts gemacht. Weder haben wir uns gelangweilt oder unterfordert gefühlt, noch die anderen überfordert. Es gab ein bisschen Yoga zum Aufwärmen kombiniert mit Stretching und Kraftübungen (Liegestütze, Kniebeuge, Crunches etc) Ich gehe stark davon aus, nein ich weiss es sogar, daß der Großteil meines noch bis heut anhaltenden Muskelkaters (wir können uns kaum bewegen ;-) davon kommt. Danach haben wir ganz viele Spiele gemacht. Teamspiele, Partnerübungen, um unsere Balance, Schnelligkeit und Flexibilität zu schulen, den Gatka-Grundschritt Pandra ohne und dann mit Stock (Schwert), Selbstverteidigungstechniken und auch Angiff- und Abwehr mit dem Stock.

In der Mittagspause gab es Essen, was die Freundin von Hari Jot zurbereitet hatte. Am Samstag war das eine leichte Gemüsesuppe udn ein großer sehr leckerer Salat, am Sonntag ein Couscous mit Hummus (Kichererbsenpaste) und auch ein Salat.

Gestern begann der Tag auch wieder mit Stretching, Kraftübungen und Spielen. Am Nachmittag sind wir dann auf den Spielplatz in Vauban gegangen und haben dort weitere Teamspiele, Angriffs- und Abwehrübungen und Pandra gemacht. Das war wirklich lustig und hat mir so viel Spaß gemacht. Insgesamt war der Unterrichtsstil natürlich ein anderer als wir ihn von Nanak Dev Singh & unserer Akara kennen, aber wir haben trotzdem einiges für uns mitnehmen können. Nicht nur Muskelkater und zahlreiche blaue Flecken (von unzureichender Abwehr). Ich hoffe, ich kann den Fokus, die Intention und Flexibilität noch weit in meinen Alltag hineintragen.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: