Für mein Seelenheil

kissen

kissen

kissen

Manchmal, nein oft, nähe und werkele ich nur des Tun’s wegen. Da fragte mich der Mann am Wochenende, als ich bügelte und schnippelt und maß und nähte, ob das denn jetzt ein Geld-verdien-Projekt sei oder einzig und allein für mein Seelenheil. Und es war ein Seelenheil Projekt. Ein Kissen, das ich im Internet entdeckt hatte und die technik mit der es gemacht war unbedingt probieren wollte. Also habe ich zwischen den anderen (bezahlten) Projekten ein bisschen getüftelt und probiert. Herausgekommen ist dieses schöne Kissen. Ich mag den Effekt der Technik so seht, daß ich bestimmt irgendwann nochmal das Geschnippel, Gebügel und Genähe auf mich nehmen werde. Vielleicht für eine kleine Decke? Das war auf jeden Fall nun Resteverwertung vom Feinsten.

Die Anleitung gibt es hier. Reich bebildert. In zwei Teilen. Als Link in der linken Seitenleiste. Falls es Euch auch gelüstet.

2 Responses to “Für mein Seelenheil”



  1. 1 64. | ringelmiez Trackback zu 4. März 2011 um 06:31

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: