Einkaufstour

Gestern war ich im Quartiersladen und habe unsere Kiste Orangen (10kg) abgeholt. Die 8 kg von letzter Woche waren schon alle. Auch Äpfel gehen momentan weg wie nix. Die Kindern futtern täglich mehrere Äpfel, am liebsten kleingeschnitten mit Mandelmus, Zimt und Datteln. Hier ein kleiner Blick auf unsere derzeitigen Vorräte.

DSC_0174

Die Obstschüssel. Der Inhalt neigt sich dem Ende zu. Vorm Wochenende müssen nochmal Bananen her. Kochbananen aus dem Asialaden (die zwei braunen Teile), Bananen endlich schön reif für süsse Smoothies, Mango, Avocados, leider noch hart, Tamarinden. Tomaten zum Sonderpreis auf dem Markt erstanden. Im leeren Glas befinden sich normalerweise so 2-3kg Datteln (muss ich nachbestellen).

DSC_0177

Gestern gekauft: 10 kg Orangen, 3 kg Äpfel, Zitronen, Birnen, Avocados zum Reifen, Nüsse aus Opas Garten

DSC_0179

Und ein Blick in den Kühlschrank?

an der Seite von oben nach unten: selbstgemachtes Bärlauchpesto (vom letzten Jahr, eingefroren, jetzt aufgetaut, der letzte Rest), Ingwer, selbstgemachte Zahnpasta, ein Kühlpack, komischer Senf aus Frankreich (nicht im Bild noch Orangensenf von Byodo, viel besser), Apfelmus, Soja- bzw Reismilch.

Im Gemüsefach: Hokkaido Kürbis, Blumenkohl, Brokkoli, Paprika, Kohlrabi, rote und orangene Karotten, Champignons

Der Rest von unten nach oben: Sauerkraut, Spinat, Feldsalat, Maistortillas, Eichblattsalat, Raddichio, Oliven und ganz hinten das Espressopulver des Mannes.

Edit: Wie wir das essen, wurde gefragt. Das Obst von der Hand in den Mund oder im Smoothie (zusammen mit dem Spinat), Äpfel kleingeschnitten mit Mandelmus, Zimt und Datteln. Die Bananen manchmal auch als Bananenbrot (mit geschriteten Leinsamen und Zimt im Trockner zu Fladen getrocknet). Die Avocado auf Reiswaffel, DinkelBrot (der Mann) oder in den Salat, Karotten, paprika und Blumenkohl ins Schulvesper,  Gemüse kleingeschnitten eingelegt als Antipast, Salate als Salat, Oliven in den Salat oder einfach so, Apfelmus einfach so, Reis- bzw Sojamilch ins Müsli (oder in den Instantkartoffelpü aus Mangel an einem Herd momentan – der hat seinen Geist aufgegeben-). Der Kohlrabi wird zu Spaghetti vernudelt und zusammen mit Tomatensosse (Tomaten) gegessen. Die Zitronen sind für Dressings oder Marinaden. Der Espresso normalerweise im Espressomacher auf dem Herd gemacht, aber dieses Wochenende wird der Mann wohl nur dran riechen können, da die Herdplatten Schrott sind (und unsere Arbeitsplatte angekohlt). Aber das ist eine andere Geschichte.

Advertisements

7 Responses to “Einkaufstour”


  1. 1 Inés 11. Februar 2011 um 14:27

    selbstgemachte Zahnpasta, dass musst Du mir als Zahntechniker schon mal genauer erklären…

  2. 2 mondenkind 11. Februar 2011 um 15:05

    Und wie esst ihr das Ganze? Roh oder irgendwie zubereitet zu Salaten oder gekocht?

  3. 3 linnea 11. Februar 2011 um 16:05

    mmh, das erinnert mich an meinen gestrigen einkauf: reife avocados, fenchel, möhre, birne, apfel, getrocknete datteln und honigmelone… sehr lecker und als darmschmeichelei nach einem infekt hilfreich.
    ich schließe mich mondenkinds frage an!
    linnea

  4. 4 kristl 11. Februar 2011 um 22:49

    toll dass du noch was zu eurer verarbeitung gesagt hast…ich war auch neugierig, bei dir kann man sich viele gesunde essenstipps abschauen…ich brauche nämlich welche was ich dem mauskind anbieten kann zwischendurch und wenns mal schnell gehen muss…und gesund und nährend ist…
    kannst du das mit den äpfeln und dem mandelmus etc mal genauer erklären / zeigen?das hört sich super an…
    und wo bestellst du die datteln? ich liiiieeebe datteln, könnte mich momentan nur davon und avocados ernähren, aber datteln (die guten fleischigen!) sind so teuer…
    energiebällchen mach ich ab und an…sonst biete ich ihr und mir obst an oder müsli…recht unkreativ und manchmal langweilig…
    ich grüße dich und finde das foto von deiner tochter im baum so gewaltig schön!!!

  5. 5 Karin 12. Februar 2011 um 13:49

    Dass sind aber schöne Bilder. Ich find das toll.
    Wenn ich das hier so mit uns vergleiche, muss ich schmunzeln.
    Diese Menge Obst essen wir nicht mal in 1 Monat ;-)
    Schäm.
    Auch wenn ich selbstverständlich weiß, dass es anders gesünder wäre.
    Danke dass Du uns so viel daran teilhaben lässt.
    Liebe Grüße
    Karin

  6. 6 Eva 13. Februar 2011 um 15:08

    Das Rezept der selbstgemachten Zahnpasta hätte ich auch gerne!

  7. 7 Xi 14. Februar 2011 um 14:21

    Ich schließe mich den anderen an, das Zahnpasterezept interessiert mich sehr! :)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: