Haustiere

Schreckeneier

Ihr erinnert euch vielleicht an diese Gesellen, von denen sich die Tochter sehr begeistert zeigte. Heut per Post kam ein Tütchen mit Eiern für australische Gespenstschrecken und Stabheuschrecken an. Für die Tochter. Zum Ausbrüten und Betüttern. Endlich ein Haustier. Was felliges geht bei uns ja nicht des allergischen Mannes wegen. Nun also solch Krabbelviehzeug. Ich werde berichten, sollte es zum Schlupf kommen…

Advertisements

5 Responses to “Haustiere”


  1. 1 Rum 1. März 2011 um 20:27

    UNBEDINGT! Also berichten meine ich! :) Und schlüpft da automatisch was oder müßt Ihr den Schlupfmodus anstupsen? Spannend! :)

  2. 2 Inés 1. März 2011 um 20:44

    Bei uns ging als Kind auch nichts felliges, denn mein Bruder leidete unter Bronchitis. Wir hatten eine Schildkröte, bis sie dann weglief, ja wirklich!

  3. 3 Anne 1. März 2011 um 22:57

    WOW….:)
    What would you feed them?

  4. 4 wildewoelfin 7. August 2011 um 21:27

    Wo habt ihr die denn her?


  1. 1 Neue Mitbewohner « Jademond Trackback zu 27. Juni 2011 um 06:40

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: