Die Lebenszyklen

Wir entwickeln uns beständig weiter, manchmal im Leben stecken wir in einer Krise, manchmal wissen wir nicht weiter, manchmal kracht es ordentlich. Yogi Bhajan sagt dazu:

„Alle 7 Jahre verändert sich dein Bewusstsein, alle 11 Jahre deine Intelligenz, alle 18 Jahre dein Lebensstil. Das ist natürlich. Es kann nicht aufgehalten werden.“

Er teilt unser Leben in verschiedene Zyklen ein, die wir durchlaufen, ob wir wollen oder nicht.

Alle 7 Jahre: der Zyklus des Bewusstseins

  • unser Weltverständnis
  • unsere Prioritäten und (inneren) Ziele
  • unser Selbsverständnis und Selbstwertgefühl

Alle 11 Jahre: der Zyklus der Intelligenz

  • Mittel, Strategien, Methoden zur Umsetzung unserer Vorstellungen
  • Prozesse um unsere Ziele zu erreichen

Alle 18 Jahre: der Zyklus des Lebens

  • Lebensstil, äußere Ziele, Lebensumstände
  • angefangene und gepflegte Beziehungen
  • Aktivitäten
  • Gesundheit, Ebene und Qualität unserer Lebensenergie

Wenn man diese Zyklen mal als Kurven darstellt, dann merkt man, daß es Zeiten gibt, wo sich die Kurven treffen oder verdammt nahe kommen. Das sind Jahre, wo es heiss her geht. Wenn ihr mal Euer Leben so anseht, da gibt es doch bestimmt so Alter, wo ihr Riesenfortschritte gemacht habt, oder alles drunter und drüber ging, ihr in einem Tal festhingt oder durch eine fette Krise gegangen seid (oder grad geht?).

Wie ich drauf komme? Mir geht es grade so. ich befinde mich in mitten einer solchen Phase. Schon seit bestimmt einem Jahr vermisse ich meinen Fokus, immer wieder taucht in mir die Frage nach dem Sinn des Ganzen (des Lebens, meines Daseins) auf usw. Tausend Fragen beschäftigen mich, ich drehe mich im Kreis, sehe mich mit mir unbekannter Schwermut befallen etc etc.

Ich bin 33.

Schaun wir doch mal genauer auf die Knaller-Jahre. (Dann bekommt vielleicht auch der Begriff Midlife-Crisis eine neue Bedeutung).

18/21/22

33/35/36 (Ganz schön viel in Bewegung also bei mir. Ich bin gespannt auf die nächsten 3 Jahre und wie sich mein Leben einrichtet, umwälzt, neu formt.)

42/44

54/55/56

63/66

72/77

Interessante Theorie, oder?

 

8 Responses to “Die Lebenszyklen”


  1. 1 tempobohne 5. März 2011 um 10:48

    Finde ich hochinteressant. Werde mir das gleich notieren. Danke dir!

  2. 2 Micha 5. März 2011 um 11:17

    Also das mit den sieben jahren war mir ja klar, aber dass sich andere Bereiche nach 11 und 18 Jahren umbilden… klingt sehr spannend. Nun bin ich aber 38 und habe das Gefühl, dass im Moment bei mir alles drunter und drüber geht…vielleicht hole ich ja die Wirren des 36. Lebensjahres nach oder schon mal was vorweg.
    Jedenfalls eine interessante Theorie!

  3. 3 Katharina 5. März 2011 um 12:01

    Ja, sehr interessant! Ich bin ja auch grad 33 und ich weiß, im Sommer hat sich sehr viel bei mir verändert. Und zwar bin ich kompromissloser und wesentlich zielgerichteter geworden, wenn es darum geht, meine EIGENEN Vorstellungen zu verwirklichen und nicht die der Umgebung. Was auf jeden Fall zu einem 11er-Jahres-Schritt passt. Danke für diese neue Erkenntnis.

  4. 4 kristl 5. März 2011 um 12:26

    sehr interessant!!! werde dieses jahr 33…na denn, ich bin gespannt!!! alles liebe und danke fürs teilen

  5. 5 alex 5. März 2011 um 13:14

    Daran habe ich letztens auch gedacht. Nach ein paar Jahren Ruhe, in denen sich weniger bewegte, komme ich nun wieder in die Nähe des nächsten turbulenten Zyklus´. Nun auch du. Eine herausforderne Kombination, die viel Explosion aber auch Chancen für Wachstum in sich birgt.

  6. 6 amala 5. März 2011 um 16:24

    ich bin auch 33 und habe bewegte jahre hinter mir. die 33 empfinde ich als neuausrichtung und ruhestifterin.

    danke fürs teilen!

  7. 7 Isla 6. März 2011 um 17:10

    Ich kann bestätigen, dass ich mit 33 durch eine ganze Menge Veränderungen gegangen bin. :-) Schmerzhaft und befreiend und gut!

    Wenn ich mich jetzt auf 35 freuen darf. *räusper* Ist ja auch nur noch ein halbes Jahr hin.


  1. 1 34 « Jademond Trackback zu 11. November 2011 um 09:02

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: