Affirmationen

tanz

Am Wochenende hatte ich mein zweites Ausbildungswochenende der Schwangerenyoga Fachausbildung. Es war schön, die Frauen wieder zu sehen, die Gemeinschaft zu leben und die starke Energie zu spüren. Das Wochenende war sehr armlastig, dh wir haben viele Armübungen (Wehensimulation) gemacht. Armübungen stärken unser Nervensystem. Meins muss am Ende des Wochenendes wie Stahl gewesen sein. Erstaunlicherweise hatte ich keinen Muskelkater. Abgesehen von den Armübungen und diversen anderen Yogasets und Meditationen ging es um unsere Apsekte als Frau/Mann, um den Spirituellen Teil einer Schwangerschaft (grob umschrieben um die Seele, die sich einen Körper sucht), um die Erdenmutter und Göttinnenkraft in uns. Wir konnten unser Referat halten (ein kleines Theaterstück zum Thema: „Unterstüzung einer berufstätigen Schwangeren“) und haben als Hausaufgabe ein neues Referatsthema aufbekommen („Unerfüllter Kinderwunsch“). Wir haben viel gesungen, meditiert und auch gelacht. Am Ende des Wochenendes sollten wir auf einen Zettel 3 Sätze „Ich bin…“ aufschreiben. Wie wir uns grad fühlen. Was wir als Affirmation mit nach Hause nehmen können. Meine 3 Sätze spüre ich noch immer tief in mir drinnen nachklingen:

Ich bin KLAR.

Ich bin DANKBAR.

Ich bin WUNDERVOLL.

Advertisements

4 Responses to “Affirmationen”


  1. 1 gminggmangg 16. März 2011 um 14:07

    Schwangerschaftsyoga kann eine wunderbare Sache sein, mir tut die wöchentliche Stunde ungemein gut. Allerdings habe ich auch eine wirklich geerdete, pragmatische Yogalehrerin gefunden, deren Art mir sehr entspricht. Viel Erfolg beim Weiterbilden!

  2. 2 linnea 16. März 2011 um 15:36

    ich finde, dass die themen und übungen wie schon bei deinem ersten bericht sehr interessant klingen. und es ist ein so wichtiges, großes thema. zu eurem neuen referatsthema könnte ich auch einiges berichten…
    viele grüße
    linnea

  3. 3 kristl 16. März 2011 um 21:33

    so wirkst du auch via netz liebe ramona, klar, dankbar und wundervoll…bei einer hoffentlich gegebenen nächsten schwangerschaft mache ich in jedem fall schwangernyoga…wunderbar.

  4. 4 Laura 17. März 2011 um 18:28

    Liebe Ramona,
    ich mache zur Zeit auch eine Yoga-Lehrer-Ausbildung bei Yoga Vidya und würde gerne danach noch eine Fortbildung für Schwangerschafts-Yoga machen. Was Du berichtest klingt sehr schön, wo machst Du Deine Fortbildung?
    Herzliche Grüsse
    Laura


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: