Aus dem Tagebuch

In der Schule der Tochter wurden jetzt Tagebücher eingeführt. Die Kinder sollen sie vor oder nach dem Morgenkreis führen udn darin festhalten, was so ihr Tagesziel ist bzw an welchen Projekten sie teilnehmen möchten, womit sie sich beschäftigen, was sie zu tun gedenken. Bisher habe ich davon nur gehört. Gestern hatte die Tochter ihr Tagebuch mit dabei und ich durfte ein bisschen drin lesen. Es ist ein kleines liniertes A6 Heftchen. Die Tochter erklärte mir, daß sie am anfang noch sehr motiviert war, manchmal aber auch keine Lust hat. Eine Seite machte das sehr deutlich. Da stand sinngemäß:

„Schreibe ich Tagebuch? *ja nein ja nein* (…die ganze Seite runter bis zu letzten Zeile…) Oh, jetzt hab ich es doch geschrieben.“

Ich musste sehr lachen :-) Genau DAS ist meine Tochter.

Ein anderer Eintrag, auch sehr süß:

„Meine Sonnenblume guckt schon aus der Erde“

ein paar Tage später

„Meine große Sonnenblume ist schon einen Daumen lang, die kleine ein Daumenabschnitt groß.“

Leider musste sie das Buch wieder mitnehmen, sonst würde ich noch viele andere schöne Zitate finden. Das Lesen in diesem Buch gab mir einen kleinen Einblick in ihre Schulwelt, in ihren Alltag, von dem ich ja nicht so viel mitbekomme. Es hat mich mit ganz viel Wärme und Liebe gefüllt. Hach, mein liebe, liebe kleine große Tochter.

Advertisements

1 Response to “Aus dem Tagebuch”


  1. 1 Micha 15. April 2011 um 11:45

    Das zaubert einem wirklich ein Lächeln ins Gesicht!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: