Gelesen: Die wundersame Reise von Edward Tulane

edward tulane

Neulich hab ich mit der Tochter ein sehr schönes Buch gelesen. Die wundersame Reise von Edward Tulane Ich hatte es im Second Hand Laden für 1 Euro entdeckt und fand die Illustrationen und den Klappentext schön. Das Buch selber war auch berührend. Es gab Stellen, da musste ich beim Vorlesen sogar den Kloß im Hals runterschlucken und das ein oder andere Tränchen weinen. Eine ganz besondere Geschichte über Liebe, über Loslassen, Abschied, Verlieren und Wiederfinden. Über Hoffnung und Annehmen.

Advertisements

3 Responses to “Gelesen: Die wundersame Reise von Edward Tulane”


  1. 1 malou 21. April 2011 um 10:47

    Danke für den Tipp. Ich bin ja immer auf der Suche nach schönen und besonderen Geschichten und wenn sie noch gut illustriert sind, ist das doppelt schön. Wir haben und mögen Cate die Camillos „Desperaux“. Das ist so eine Geschichte die Kleine und Große anspricht und die sich in jedem Alter anders liest.
    LG Malou

  2. 2 Sybille 21. April 2011 um 11:55

    Wir haben das auch vor einigen Jahren gelesen, und mir gings wie dir, an manchen Stellen kamen mir die Tränen, z. B. am Ende.

  3. 3 Amanda 21. April 2011 um 15:07

    We read this book in French. It is such a lovely story and the illustrations are great.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: