Auf dem Tisch :: Mittwoch

knabberteller

mittagssalat mittwoch

Gestern sah unser Tagesmenü so aus:

Frühstück

Obstsalat mit Mandelmus (Apfel, Banane, Mango, Dattel, Vanille, eingeweichter Buchweizen)

Vesper

Wolf: Obstsalat mit Mandelmus (vom Frühstück was weggepackt)

Tochter: Melone, 2 Tofuwürstchen, Karotte, Gurke, Maiscräcker, Trockenfrüchte

ich: Datteln und Mandeln, Kokosnuss (als Knabberteller während eines Kundengesprächs)

Mittag

ich:

Spinat Orangen Salat (gg 11 Uhr)

Bunter Salat (Salat, Rucola, Spinat, Tomaten, Gurken, Radieschen, Spargel) mit Wildkräuterpesto (Brennesseln, Giersch, Knoblauchrauke, Pinienkerne, geschälte Hanfsamen, Olivenöl, Salz) -> hab nicht alles geschafft (gg 13 Uhr)

Der Wolf hat nichts gegessen (war wohl noch satt vom Vesper, die Tochter war nach der Schule verabredet und hat Obst bei der Freundin gegessen (weil es dort Maultaschen mit Fleisch gab, sie die aber nicht wollte))

Nachmittag

ich: Schokopudding mit Mangososse

Avocado, Banane & Schokopulver zu einer cremigen Masse pürrieren=Pudding. Mit bissl Wasser pürrierte Mango=Sosse

Wolf: winzig bisschen Wassermelone

Abend

die Kinder (und ich ein bisschen): Reis (Natur- und Wildreismischung) mit Tomatensosse (Basissosse von Zwergenwiese erwärmen, geraspelte Möhren & Zucchini am Ende dazugeben, nicht mehr kochen, nach Geschmack würzen zB mit Gute-Laune-Kräutern von Sonnentor), Gurke

ich: Gurkensalat indisch inspiriert & stark abgewandelt von 101 cookbooks. Meine Version mit Gurke, Cashews, Chili, Kokosnuss, Zitronensaft, Koriander..alles roh. Die Gewürze in Kokosöl angebraten und untergemischt.

Advertisements

5 Responses to “Auf dem Tisch :: Mittwoch”


  1. 1 Anja 5. Mai 2011 um 07:51

    Jummy, Jummy.

    Hört sich alles total lecker an .

    Gruß und einen schönen Tag

    Anja

  2. 2 Eilan 5. Mai 2011 um 13:03

    Es beruhigt mich, dass ihr öfter kleine Malzeiten esst. Wenn du manchmal eure Abendessen gezeugt hast, hab ich mich schon immer gefragt, wie ihr so satt werdet.
    Sieht alles lecker aus!

    • 3 jademond 5. Mai 2011 um 13:07

      Na klar essen wir Ziwschenmahlzeiten. Anders ginge das ja gar nicht. Wir wollen ja nicht hungern. Aber generell brauchen wir wohl weniger als wir essen. Ich zB neige dazu immer mehr zu essen als mein Hungerfeühl anzeigt. Was auch eine Tatsache ist: hat sich der Körper an vitalstoffreiche Kost (lebendige Nahrung) gewöhnt, braucht er weniger davon, weil ja in der kleinen Menge die ganzen Nährstoffe shcon drin sind. Bei zerkochter Nahrung muss man mehr essen, weil der Körper keine bzw kaum Nährstoffe findet.

  3. 4 Micha 7. Mai 2011 um 13:56

    Interessant, mir kam das beschriebene Tagesmenü jetzt auch eher wenig vor, aber das, was du über die vitalstoffreiche Ernährung schreibst, leuchtet ein.


  1. 1 Freitag, der 13. « Anderswelt Trackback zu 12. Mai 2011 um 20:24

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: