Pfingstcamp :: Da sind wir wieder

Pfingstcamp_2010-2

Pfingstcamp_2010-106

Pfingstcamp_2010-26

Pfingstcamp_2010-196

Pfingstcamp_2010-14

Pfingstcamp_2010-179

Pfingstcamp_2010-166

Pfingstcamp_2010-8

Leider ist unsere Zeit auf dem Pfingstcamp schon wieder abgelaufen. Wegen eines Gastes, dem es nicht so recht war, daß die Windpocken da rumfliegen, haben wir das Camp, nach vorheriger Absprache, heute wieder verlassen. Mit seeeehr schwerem Herzen, vorallem bei der Tochter. Ihr ging es auf dem Camp wunderbar gut. Sie hat den ersten Tag langsam gemacht, im Heilkreis gelegen und sich geschont. Und dennoch viel Kontakt mit ihrer Freundin, den Schnecken und Schrecken und dem ganzen Heimbachhof gehabt. Wie heilsam. Frische Luft und schöne Umgebung. Es war die richtige Entscheidung und wir sind sehr dankbar, daß wir teilnehmen durften.

Und nun herrscht hier große Trauer. Kurz vor der Sonnenwendfeier das Camp zu verlassen – nicht einfach. Wir konnten noch sehen (und mithelfen), wie Vorbereitungen für ein tolles Spiralkreisritual getroffen wurden. Und die Plände mit anhören. Vom Tanzen und Singen und Lagerfeuer. Und nun sieht sich die Tochter konfrontiert mit der Hilflosigkeit, keine Wendung in das Schicksal zu bringen. Kein Weg, doch noch dabei sein zu können. Ich glaube, ich muss sie da heut Abende noch ein wenig unterstützen. Grad eben ist sie nur ein trauriges, weinendes Mädchen. Ich fühle sooo mit ihr. Auch für mich ist es nur sehr schwer anzunehmen.

Mehr Eindrücke kommen dieser Tage während ich die Fotos sichte.

Advertisements

12 Responses to “Pfingstcamp :: Da sind wir wieder”


  1. 1 coolcat 21. Juni 2011 um 18:24

    die arme :( am samstag ist sonnenwendfeuer auf dem mundenhof, vielleicht ist das ein trost? vielleicht können wir zusammen hingehen.

  2. 3 Shushan 21. Juni 2011 um 19:10

    Ach wie schade. Und wie schön, dass Du da bist und sie auffängst.
    Wir zünden gleich unsere Feuertonne an, da denke ich an euch und schicke euch ein wenig wärmendes, tröstendes Feuer hinüber.

  3. 4 Inés 21. Juni 2011 um 19:35

    Ach ne, wenn ihr einmal da wart ist es doch eh zu spät, da können sie ja schon längst im Gange sein? Das ist ja eigentlich total unsinnig. was war denn der treffende Grund, warum es dem Gast nicht recht war? Für Erwachsene, die es nicht hatten kann es schon gefährlich sein. Aber wenn’s die Kinder hatten ist es doch nur gut, denn dann sind sie immuner und die Chance sie nochmal zu bekommen ist viel geringer.

    LG

    • 5 jademond 21. Juni 2011 um 19:47

      Das Kind ist erst heute angereist. Und für die Mutter ist es nicht ok gewesen. Das müssen wir respektieren. Die anderen hatten nichts dagegen. Aber es war von vornherein so abgesprochen. Und die Windpocken bleiben ja nicht dort, wenn wir weg sind.

  4. 6 Steffi 21. Juni 2011 um 19:38

    Ihr Armen! Das ist ja echt blöd. Vor allem, nachdem ihr ja schon DA wart…
    Ich glaube, in dem Moment kannst du wirklich nur für sie da sein. Ich verstehe deine Enttäuschung total gut.
    Das Feuer beim Mundenhof war mir gerade auch eingefallen, aber du hast recht: Menschen brechen bei Windpocken leicht in Panik aus.
    Vielleicht könnt ihr euer eigenes machen?
    Lieben Gruß!!!

    • 7 jademond 21. Juni 2011 um 19:49

      Könnten. Aber wir haben für das Sonnenwendritual unsere Zwergenfeuerschale den Menschen vom Yogacamp geliehen. Nun denn. Sie hat sich ausgeweint und kocht sich jetzt Nudeln :-)

  5. 8 Katharina 21. Juni 2011 um 20:53

    Bei uns heute auch viele Tränen. Ist immer so traurig, wenn man den Kindern das Unglücklichsein nicht abnehmen kann, sondern sie nur begleiten kann. Alles Liebe an Euch!

  6. 9 coolcat 21. Juni 2011 um 20:57

    püh. is dunke am samstagabendl, da sieht eh keiner die punkte.

  7. 10 Inés 21. Juni 2011 um 21:25

    Ja wenn Ihr seg sein, dann sind die Pocken mitweg, aber übertragen können sie ja trotzdem sein und wenn’s einer bekommen hat, dann können es all bekommen unmittelbar,egal ob die Punkte sichtbar sind oder nicht. denn der Virus kann schon drinnen stecken im Kind. Die Incubation time ist 3 Wochen, also kann es sein, dass man eh erst in 3 Wochen weis, ob sich jemand angesteckt hat. Kann ja beim kleinen Wolf auch noch kommen :-), er hat es vielleicht shcon, nur sind noch keine Punkte zu sehen… dann haste’s weg …

    • 11 jademond 21. Juni 2011 um 21:35

      jepp, ich weiss. Aber die auf dem Camp hatten die Windpocken wohl alle schon und sind damit immun. Und den Wolf hab ich ja auch wieder mitgenommen :-)


  1. 1 Jahresrückblick 2011 « Jademond Trackback zu 30. Dezember 2011 um 06:07

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: