Von der Windpockenfront

windpocken 2

windpocken 8

Der Alltag gestaltet sich gerade als ein kleiner Jonglierakt. Gerade bin ich gut in meiner Mitte und kann damit umgehen. An anderen Tagen würde ich wahrscheinlich total überfordert heulend in der Ecke sitzen. Irgendwie so. Der Kleine Streuselkuchen hält sich ganz wacker, kratzt seine Pusteln nicht auf, auch wenn es wirklich unangenehm ist. Die meiste Zeit lenkt er sich ab. Am meisten juckt es nachts. Da lenkt er sich durch Stillen ab und kommt schnell wieder in den Schalf. Letzte Nacht war schlimmer. Und wenn man dem Verlauf bei der Tochter folgen kann, sind wir über den Berg (was den Juckreiz betrifft). Der kleien Wolf ist überhaupt nicht wehleidig, irgendwie ist er das nie. Er trägt sein Schicksal mit Würde und Humor.

Und ich so? Natürlich bin ich müde von den unruhigen Nächten. Ich habe alle Termine abgesagt bzw verschoben. Ich habe mein Ausbildungswochenende in Kempten abgesagt, wo ich eigentlich meinen probeunterricht gehabt hätte. Ich hab mir den Mann herbestellt. Für Mittwoch nachmittag habe ich eine liebe Freundin, die sich um den Wolf kümmert, damit ich mit der Tochter und ihrer Freundin in die Stadt kann. Ich versuche nebenbei meine To-Do Liste abzuarbeiten. gestern klappte das ganz gut. ich gebe zu, ich lasse den Wolf hin und wieder mit Tochters Nintendo spielen, damit ich mich mal einige Minuten am Stück auf meine Arbeit konzentrieren kann. Zwischendrin spielen wir Eisenbahn, Keltis im Taschenformat (hab ich neulich im Second Hand Laden entdeckt und bin total glücklich über die Anschaffung), Obstgärtchen und Puzzle. Wir warten auf die Schwester und lesen Bücher.

Ich war seit Samstag nicht mehr einkaufen und versuche so gut es geht von unseren Vorräten zu leben und schaue, wie lange wir noch hinkommen. Heute ist die Tochter bis abends verabredet, sodass ich wahrscheinlich auch wieder nicht aus dem Haus komme (und nein, mit dem arg windbepockten Sohnemann gehe ich in keine Läden, hier gibt es wirklich viele Kinder und Schwangere, da nehme ich schon Rücksicht). Die größte Herausforderung: mein Waschpulver ist alle und mein Konto ist leer.  Nun habe ich aber noch eine Tube Reisewaschpaste gefunden und schau mal, was ich da noch rausholen kann :-D

Also. Alles halb so schlimm. Da sind wieder Kriegerin-Qualitäten gefragt.

Advertisements

5 Responses to “Von der Windpockenfront”


  1. 1 frau siebensachen 5. Juli 2011 um 08:44

    waschen geht auch mit ein bißchen geraspelter seife. oder mit wenig spüli. aber wirklich nur wenig (evtl direkt auf die stärksten flecken aufgetragen), sonst quillt die waschmasch über vor schaum!

  2. 2 Katharina 5. Juli 2011 um 09:32

    Alles Gute! Bewundere deine Gelassenheit. Die fehlt mir grad ein bisschen, dabei ist mein Sohn nur etwas erkältet und dadurch schlecht gelaunt… Nehme mir dich als Vorbild :-) lg

  3. 3 Corinna 5. Juli 2011 um 12:49

    Wenn ich ja näher wohnen würde, tät ich für Dich einkaufen und die Sachen vor die TÜr stellen… Viel Kraft kann ich Dir aber auch so wünschen!

    LG Corinna

  4. 4 bianca karp 5. Juli 2011 um 12:51

    Ich wasche dann immer mit shampoo;-) und ansonsten…hach klingt das vertraut. als ich damals alleinerziehend umzog mit drei kleinen kindern da hatten alle masern. ich seh uns immer noch tagelang auf dem futon zwischen den ganzen gepackten kisten rumliegen;-)
    ich finde solche „krisen“ zentrieren. sie sind anstrengend aber phantastisch!

    liebe grüsse…Bianca

  5. 5 Karin 5. Juli 2011 um 18:31

    Wackeres Kerlchen.
    Ich hatte ja die Windpocken als Erwachsene und als erste in der Familie, nach mir folgten Rebecca und Daniel.
    Zum Verlauf, man kann bei Widnpoken eigentlich schlecht bis gar nicht von einer Person auf die andere schliessen, dauert sehr unterschiedlich lange, und ist verschieden heftig.
    Daniel und ich waren im Grunde fast Krankenhausreif, Rebecca hatte 5 Pusteln am ganzen Körper und keinerlei Einschränkung.
    Aber ich denke trotzdem dass es bald besser wird ;-)

    Klasse, wie Du das machst!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: