Maroni

maroni

Neulich fragte schon die Tochter, ob wir denn Mal nach Freiburg fahren können, denn da steht vor unserer Ex-Wohnung doch der Maronibaum. Und sie möchte welche sammeln und essen. Aber wir müssen gar nicht nach Freiburg fahren (wollen täten wir schon!). Denn mein Onkel hat eine ganze Ladung meiner Mama vorbeigebracht und die hat sie postwendend an uns weitergeschickt. Ist das nicht toll? (danke, Mutti!!) Gibts demnächst. Lecker. Einen Teil werde ich einfrieren für Weihnachten. Und vielleicht mache ich auch diese Maronentorte wieder?

(Mein Rohkostanteil im Essen ist momentan etwas, sagen wir mal, ausbaufähig…)

Advertisements

4 Responses to “Maroni”


  1. 1 winnieswelt 17. Oktober 2011 um 07:22

    Ich sammle auch jedes Jahr Maronen, … aber zubereitet habe ich bislang noch keine, irgendwie trau ich mich nicht! Aber sie sind ja auch dekorativ!

  2. 2 Micha 17. Oktober 2011 um 09:15

    Es gibt ja auch wirklich sooo leckere Rezepte mit Maronen!

  3. 3 Barbara 17. Oktober 2011 um 10:30

    Ohhhhh, wie lecker….. :-)

  4. 4 Miss Vergissmeinnicht 17. Oktober 2011 um 22:25

    Ich liebe auch Maroni! Ich wusste gar nicht, dass ich die, die ich vor der Tür sammle, auch essen kann? Dachte immer, das wäre eine andere Sorte….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: