Hebammenbesuch & Schwangerschaftsgedanken IV

Bauch_Anf_Woche_17 2

Bauch_Anf_Woche_17 1

Woche: 16+3
Bauchumfang: 85 cm
Bauchfoto vom Montag

Heute hatte ich wieder einen Vorsorgetermin bei meiner wunderbaren Hebamme. In den Becher pinkeln und Blutdruck messen…das ganze Programm. Alles bestens. Ich habe 2 kg zugenommen bisher, der Bauch hat einen ordentlichen Wachstumsschub gehabt. So habe ich das in der vergangenen Woche auch empfunden. Die Gebärmutter sitzt viel weiter oben jetzt (N -2; zwei fingerbreit unterm Nabel) und nun sieht man auch im liegen, daß da eine gemütliche Babyhöhle in mir drin ist. Wir haben kurz das Herzchen blubbern gehört und meinen Puls. Den Rest der Zeit durfte ich mich mit einer weiteren Akkupunktmassage verwöhnen lassen und tiefgründige Gespräche mit der Hebamme führen. Es war schön und jetzt dufte ich wieder wunderbar nach Lavendel. Hm.

Und gleich dazu ein paar Schwangerschaftsgedanken aus den letzten Wochen.
Die Zeit vergeht so schnell. Mir geht es insgesamt stabil, ab und an muckt mein Kreislauf. In der letzten Woche habe ich einen ordentlichen Wachstumsschub verspürt, der sich nicht nur auf der Waage und an der Bauchmasse bemerkbar machte, sondern auch meinen Kreislauf besonders morgens immer mal wieder herausforderte. Ich tendiere ja eh zu niedrigem Blutdruck. Insgesamt komme ich viel schneller aus der Puste durch die Mehrarbeit, die mein System jetzt leistet. Ausserdem hatte ich immer wieder Kontraktionen, die jetzt nicht mehr so häufig sind. Selbst unsere Gastgeberin in Freiburg meinte, daß ich „anders gekommen bin“, dh mein Bauch gewachsen bzw sich verändert hat.
Der Wolf stillt nicht mehr. Das geht nun schon seit einer Weile so. Es kommt keine Milch mehr. Und doch fragt er immer wieder danach, und ich lasse ihn probieren. Und immer wieder stellt er fest, daß die Brüste leer sind. Dann fragt er, wann mein Körper wieder Milch macht. Gestern auch wieder so eine Unterhaltung. „Wann macht dein Körper wieder Milch?“ „Wenn das Baby da ist.“ „Aber das Baby ist doch schon da“ „Wenn es aus meinem Bauch rausgekommen ist.“
Irgendwann fragte er mich auch, warum ich so einen dicken Bauch habe. Dann hab ich ihm vom baby erzählt. Und am nächsten Tag fragte er: „Mama, ist dein Bauch jetzt immer noch dick?“
Interessant ist auch die Wahrnehmung der Tochter. Ganz anders als noch vor 4 Jahren mit der Wolfschanwagerschaft. Die Tochter, nun selbst an der Schwelle zum Frausein, hat ein viel größeres Bewusstsein und Interesse für das, was da passiert. Wir sprechen selten drüber, aber sie fragt mich immer, wie es mir geht, ob es mir gut geht und ob sie mich unterstützen kann. Manchmal bemerkt sie, daß sie sich gar nicht vorstellen kann, daß da drin ein Baby wächst. Und gleichzeitig sind da die Ängste um ihre Position, ihre neue Rolle in der Familie. Sie weiss, was es bedeutet, wenn ein Geschwisterchen kommt, wie sie Mama & Aufmerksamkeit wieder teilen muss. Diese Ängste äußert sie schon auch. Umso wohler tun uns ausschliessliche Mama-Tochter-Aktivitäten wie unser gemeinsamer Freiburgausflug.

Advertisements

2 Responses to “Hebammenbesuch & Schwangerschaftsgedanken IV”


  1. 1 winnieswelt 23. November 2011 um 16:13

    Ich fand es total schön, den Großen damals Bilder zu zeigen und zu erzählen, was wie wo in meinem Körper grade so vorsich geht. In der Bücherein haben wir wunderschöne kindliche Aufklärungsbücher gefunden gehabt. Die Fragen waren in der Tat auch bei mir sehr unterschiedlich, dem 4-jährigen interessierten ganz andere Dinge, als damals der 6-jährigen. GENIESSE ES!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: