Bitte mehr Rohkost

tropenkost 7

ravioli 1

Das ist der allgemeine Familienwunsch, um unsere angeschlagenen Immunsysteme zu unterstützen. Zwar sind wir nicht krank, aber schwächeln so vor uns hin. Allgemein niedriges Energieniveau. Deshalb haben wir wieder bisschen die grüne Palette aufgepeppt, Vitamine (Früchte) ins Haus geholt und weniger denaturiert (gekocht).
Gestern abend gab es Rote Beete Ravioli mit Cashewcremefüllung (abgewandeltes Rezept), frischen Feldsalat und Brokkoli-küsst-Haselnuss (etwas abgewandelt).

Fazit: Die Ravioli waren saulecker, leider zu wenig, da testweise nur mit einer halben großen Rote Bette Knolle gemacht (die übrig war vom Vortag). Die Kinder haben es mir praktisch unter der Hand weggefuttert. Die Tochter: „Ich wusste gar nicht, daß mir rote Beete schmeckt“. Brokkoli-küsst-Haselnuss war uns eindeutig zu mächtig am Abend. Da haben wir nur ein kleines Häufchen gebraucht und waren insgesamt pappsatt von diesem kleinen Teller. Mehr brauchts wirklich nicht. Und der Feldsalat ist grandios (gestern frisch geerntet in dem Moment, als ich Salat haben wollte in unserer Biogärtnerei, wo ich jetzt gleich eine Biokiste bestellt habe). So kann das weitergehen.

Advertisements

17 Responses to “Bitte mehr Rohkost”


  1. 1 Lisa 2. Dezember 2011 um 08:17

    Hallo Jademond,
    ich lese schon eine Weile mit und LIEBE deinen Blog. BItte, bitte poste doch mal wieder mehr eure Ernährung wenn es bei euch wieder rohköstlicher zugeht. :) Das fand ich beim letzten mal schon so spannend!
    Grüße und alles Liebe, Lisa

  2. 3 Michaela 2. Dezember 2011 um 09:18

    Wow! Das sieht unheimlich lecker und gesund aus! Ein schönes Anreiz für unseren Wocheneinkauf morgen! Kann man den Kürbis auch roh essen? Ich wünsche weiterhin guten Appetit! michaela

  3. 5 Barbara 2. Dezember 2011 um 09:32

    Es sieht soooo gut aus! Ich weiß eh, dass man sein „letztes Hemd“ für seine Kindleins gibt aber lass dir nicht alles wegschmausen, du/ihr brauchst es jetzt halt auch!
    Wie verschieden die Ideen für richtiges Essen sind, eigentlich arg – man weiss gar nicht, wie man’s richtig machen soll. In der 5 Elemente Küche ist alles eher übergedünstet und ich zum Beispiel sollte Fleisch essen, obwohl mir gar nicht danach ist…
    Alles Gute, liebe Ramona! Mir gefällt deine Art zu leben so gut, ich lese gerne mit!

    • 6 jademond 2. Dezember 2011 um 21:13

      Liebe Barbara, ich verteidige mein essen schon. Ich gönne mir auch oft was ohne die Kinder und lasse mir nicht alles wegfuttern. Bei manchen Sachen aber freue ich mich, wenn sie es essen und gebe es dann gerne her, um den Moment zu nutzen. Man weiss ja nie, ob der Appetit bestehen bleibt oder wieder verschwindet. Das kann ich bei mir selbst schon besser einschätzen.
      Ich finde, unter all den Ernährungsrichtungen, ist es wichtig, auf seinen eigenen Körper zu hören. Der sagt schon ganz deutlich Abneigungen und Vorlieben. Und das hat meistens einen Grund.

  4. 7 blauerhibiskus 2. Dezember 2011 um 11:47

    Hmm.. das sieht so lecker aus alles.
    Spornt definitv an, mehr Rohkost zu essen…

  5. 8 kuechenzettelblock 2. Dezember 2011 um 12:58

    Puha, 4 Tassen Pinienkerne, das ist 1 Liter, da muß ich ja eine Bank überfallen, bei den Preisen für die Dinger…
    Hast Du wirklich so viel Pinienkerne genommen? Oder sie ersetzt. oder kennst Du vielleicht eine Quelle, um da etwas günstiger ranzukommen?

    Saulecker sieht es auf jeden Fall aus, ich sabbere bereits… :-)

    • 9 jademond 2. Dezember 2011 um 21:15

      ich habe statt der pinienkerne cashews genommen und viel weniger, da ich ja auch eine kleinere menge zubereitet habe. war vielleicht insgesamt eine reichliche handvoll eingeweichter cashews und die anderen zutaten mengenmässig angepasst.

  6. 10 linnea 2. Dezember 2011 um 13:46

    mmh, das sieht toll aus! und schön winterlich, auch wenn es nichts warmes ist… ich esse zur zeit ständig zu wenig obst, weil es immer „schnell, schnell“ gehen soll. das muss ich dringend ändern. immerhin schaffe ich es, abends noch möhre, salat oder avocado zu essen und mittags mit gemüse zu kochen. deinen avocadovorrat finde ich phantastisch, ich esse die sooo gerne!
    linnea

  7. 12 papillionis 2. Dezember 2011 um 14:45

    Ohhh wie leeeeckeeeer! Ich bin ja eine riesengroßer Rote Beete Fan! Auf zum Obstkorb! :-)

  8. 13 Steffi 2. Dezember 2011 um 15:19

    Da mag ich gleich in den Bildschirm reingrapschen und mir was nehmen.

  9. 14 Frau Weh 2. Dezember 2011 um 16:25

    Super! Ich komme nächste Woche mit den Zweitklässlern zu einer Einheit „Gesundes Essen“ vorbei. Dann scheuche ich sie noch ordentlich über eure Wiesen und kann sie mit gutem Gewissen wieder nach Hause abgeben ;-)

  10. 15 liessi 3. Dezember 2011 um 10:21

    ich schliesse mich mal an…sieht seehr lecker aus. du hast hier immer so tolle inspirierende rohkost-rezepte, ich bin ganz begeistert davon und probiere mittlerweile viel aus.

    zu „schnell-schnell“ fiel mir auch noch haferflocken in fruchtsaft eingeweicht mit mandeln, rosinen, zimt ein. darüber dann heiße butter mit honig..ist sehr lecker und nährend und schnell gemacht.

    liebe grüße,
    liessi

  11. 16 Netti 7. Dezember 2011 um 15:06

    Hach sieht das lecker bei Dir aus. Ich hab die Ravioli direkt heute auf meinen Speisezettel gesetzt, weil sie so gut aussehen. Auf meinem Blog findest Du meine Version mit Portulak und Sonnenblumenkernen. Soooo lecker… danke für die Idee und den Link zum Rezept! ♥-liche Grüße
    Netti

  12. 17 Nate Dalliard 30. Oktober 2012 um 11:55

    Hihi, sehr witzig. Bitte mehr Rohkost. Erstmals sieht es sehr lecker aus und ich fühlte mich vom Titel total angesprochen, weil es bei mir ab meinem 22. Geburtstag am 8. November erstmal nur noch Rohkost gibt.

    Peace,
    Nate


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: