Eine gute Fee

narzissen

wollknaeuel

…hatten wir die letzten 4 Tage bei uns wohnen. Und das tat wunderbar gut. Der Wäschekorb war immer leer, die Küche aufgeräumt, die Wohnung sauber, die Kinder beschäftigt… Wir konnten unseren Workshop am Samstag geniessen. Gestern war ich sogar mit dem Mann allein abends aus. Oh, war das schön! Doch davon berichte ich nochmal extra. Meine Mama hat sich derweil um Haus und Hof (naja, nicht ganz) gekümmert. Und noch dazu ganz viele Wollstränge aus meinem Stash zu Knäulen gewickelt. Und fast ca 50 g Stash zu Hexagons verstrickt. Und uns Blumen mitgebracht. Jetzt ist die gute Fee wieder auf dem Heimweg. Ein bisschen vermisse ich sie schon.

Vielen Dank!

Und heut geht’s weiter im Programm. Tochter zum Reiten bringen, Rechnungen schreiben, Design, Wolfsbespaßung, Familienalltag eben…

Advertisements

2 Responses to “Eine gute Fee”


  1. 1 Micha 7. Februar 2012 um 16:15

    Hach wie schön, das hätte ich auch gerne mal!

  2. 2 linnea 8. Februar 2012 um 09:32

    ach, wunderbar! deine mutter ist wirklich eine gute seele. ich hoffe, sie hat den recht weiten heimweg gut überstanden. meine mama kommt auch öfter mal zu besuch; darüber freue ich mich immer sehr, auch wenn sie nicht gesund ist und mir keine arbeit abnehmen kann, die mutter mal da zu haben, ist einfach schön :).
    linnea


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: