Gemüsekiste 12/2012

gemuesekiste_12

tropenkost

Gestern kam wieder unsere Gemüsekiste. Diesmal ohne die 8 kg Orangen. Die habe ich nun abbestellt, weil die Orangensaison zu Ende geht und die Früchte nicht mehr so lecker sind/schneller wegfaulen. Dafür kam am Mittwoch eine Ladung Tropensonne aus Thailand in Form von Früchten von Tropenkost. Dieses Abo kommt alle 3 Wochen. Ich gönne es mir, weil mir momentan Früchte in guter Qualität hier fehlen. Die ganze Familie freut sich schon auf die Früchte mit ihrer ausgezeichneten Qualität. Wie umweltfreundlich das ist, darüber streiten sich die Geister. Zum einen werden die Pakete als Beifracht bei Personenfliegern mitgegeben. Zum anderen gibt es momentan nur Lagerobst oder unreifes Obst von sonstwoher, was bestimmt genau so viel Energie verbraucht wie eine Lieferung von Tropenkost.

Im Tropenkost Paket vom Mittwoch:

  • Baby-Bananen
  • Mangos
  • Ananas
  • Papaya
  • Passionsfrüchte (darauf fahren die Kinder total ab!)

Und in der heutigen Gemüsekiste:

  • 1 Kopfsalat
  • 1 großer Kohlrabi
  • 2 Bananen
  • 3 Orangen
  • 4 Birnen
  • 8 Äpfel
  • 3 rote Paprika
  • 2 Fenchel
  • 1 Bund Lauch
  • 1 Bund Radieschen
  • 8 Karotten

30 Euro

Einen großen Teil des Obstes und Gemüses nehme ich mit als Reiseverpflegung für mein kleines Auszeit-Wochenende am Starnberger See. Ich bin schon ein bisschen aufgeregt und freue mich. Am Wochenende wird in Julianes Puppenkurs ein Baby für den Wolf entstehen.

6 Responses to “Gemüsekiste 12/2012”


  1. 1 blauerhibiskus 23. März 2012 um 13:46

    deine gemüsekiste sieht jedesmal wieder himmlisch aus.
    bzgl. tropenkost, ich hab auch schonmal auf der seite gestöbert… also empfehlenswert? bin immer so unschlüssig wenns um „was neues“ geht! liebe grüße, die subs

  2. 2 jademond 23. März 2012 um 13:52

    Sehr empfehlenswert. Wenn man was nicht mag, schreibt man denen im Vorfeld eine Ausschlussliste. Die bieten für Erstbesteller auch Testpakete an.

  3. 3 Moni 23. März 2012 um 14:14

    Huhu Ramona,
    ich hab eine Frage zum Nesting Trio und Isolierbehälter:

    Nesting Trio:
    Sind die Dosen wasserdicht? Also ich meine jetzt nicht, dass dort nur eine Flüssigkeit gefüllt wird, aber beispielsweise Essen dass doch relativ Flüssigkeit mit sich führt.

    Isolierbehätler:
    Da man dort Essen (kalt/warm) aufbewahren kann, ist dieser wasserdicht, gell?! Ich hab leider grad gar kein Vorstellungsvermögen wie viel 350g an Essen ausmacht. Hängt natürlich auch vom speziellen Essen ab, aber z.B. eine Reispfanne mit Gemüse. Würde da eine Portion reinpassen, entspräche das 350g? Ich hab leider gerade gar keine Vorstellung.
    Welche Erfahrung hast du denn mit dem Isolierbehälter gemacht?

    Danke für Rückmeldung

  4. 4 Moni 23. März 2012 um 14:15

    mist der kommentar sollte natürlich zu kids konserve… bitte löschen.

  5. 5 Inés 24. März 2012 um 12:13

    I had the most enlightening experience yesterday. I was supposed to have a birthday evening with girlfriends and we wanted to do the craft of decoupage. The days before my son got ill with Scarlet fewer and on Thursday I got tonsillitis. It was so severe that we were put on Antibiotics, I have not been really ill in a long time and I usually take homeopathic medicines when I do feel something coming along. So I cancelled my girly get together to rest at home, of course the antibiotics had started to do the trick and I knew there was this talk in town on raw food with a lady living raw for over 20 years. I went along telling my husband I need to go for my birthday as a treat as I am feeling much better.
    It was like it was all meant to be and I so wanted and needed to hear what she had to say. She also told us it is a process that takes 7-10 years to become completely a raw eater. I am so desperate to try and already started to do small things. My older son ate this morning a dark chocolate spread from a jar on his bread whilst my younger was singing the word „logolade“ happily and he tucked into my own made one of avocado, cooca powder and maple syrup. I know we had normal bread, but I would have loved to have flat crisp breads form a dehydrator. More and more I am becoming interested into this type of food as it just tastes sooooo nice and makes me feel sooooo good. My next step is to get Chia, Spiruline powder and some type of seaweed. Ramona, thank you for always inspiring me. I am sure one day I can live like I want to and its partly because I always follow your blog. Lots of Love, Inés

    • 6 jademond 26. März 2012 um 20:54

      What a great birthday treat! You can try some flat crisp bread from lifefood for example, if you have no own dehydrator. I also should start making some again.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: