Schwangerschaftsgedanken XVIII

LiEge immer noch wehengeplagt herum. Bin zur abwechslung von der couch ins bett umgezogen, weil da die matratze besser ist. Mir tun sämtliche liegemuskeln weh. Hin und wieder gönne ich mir einen ausflug in die badewanne, auch wenn mich das viele wasser reut. Wie haben die leute das früher gemacht? Morgen kommt meine mama.

Advertisements

8 Responses to “Schwangerschaftsgedanken XVIII”


  1. 1 Pia 13. April 2012 um 10:40

    ach mensch…. ich fühle mit Dir. Mir ging es vergangenes Jahr ähnlich.
    Ich habe viel auf dem Gymnastikball rumgehangen um mal andere Muskeln zu spüren. Und baden konnte ich nicht, da keine Wanne vorhabenden. Ich habe mir selber unter der Dusche mit einem sehr harten Wasserstrahl die Lendenmuskulatur massiert.
    Liebe Grüße und guten Mut schick ich Dir:-)

  2. 2 Frische Brise 13. April 2012 um 11:04

    Ich schicke Dir viel Kraft und Geduld für die kommende Zeit!

  3. 3 Susan 13. April 2012 um 12:09

    Alles Liebe und viel viel Kraft für die nächste Zeit. Du schaffst das.
    LG SUsan

  4. 4 Maria 13. April 2012 um 13:09

    Liebe Ramona,

    ich schicke dir ganz liebe Grüße. Ich denke an dich und freue mich mit dir auf die Ankunft deines Babies. Auch wenn der Weg dahin anstrengend, schmerzend, langatmig und was auch immer ist. Ist aber auch ganz schön aufregend, oder? Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du die kleine Maus ganz bald in deinen Armen halten und alle Schmerzen vergessen kannst.

    Hab ich das übrigens richtig verstanden, dass die Ostereibauchschleife vor ein paar Tagen bewusst in rosa ausgesucht wurde?

    Liebe Grüße,

    Maria

  5. 5 winnieswelt 13. April 2012 um 14:36

    Du Arme,
    wenn das Wasser dir gut tut, dann ist das doch besser – Reue hin oder her. Es ist nicht mehr lang! HALTE DURCH!!!
    Viel Kraft aus dem sonnigen Berlin

  6. 6 Cornelia 13. April 2012 um 14:39

    Wünsch Dir viel Kraft!!! Denke an Dich/Euch! Griessli Cornela

  7. 7 Isla 13. April 2012 um 15:28

    Ich wünsch Dir auch alle Gute!!!
    Bei mir haben die Vorwehen drei Tage vor der Geburt eingesetzt. Das war immer etwas ermüdend.
    Ich wünsch Dir, dass es schneller läuft, und dass du dann bei den ‚richtigen‘ Wehen genug Energie übrig hast.
    Liebe Grüße, Isla


  1. 1 Geburtsbericht, Teil 1 « Jademond Trackback zu 6. Mai 2012 um 06:22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: