Ein ohne-besuch-tag

Der mann ist heut arbeiten, deshalb gibts keinen besuch. Er war gestern mit meiner mama da. Vormittags. So schön, die beiden da zu haben. Haben mir frischen giersch mitgebracht. Und mango. Hm. Und das kleine männchen im arm gehalten und bewundert. Der wird jeden tag schöner. Und mein strickzeug mitgebracht, damit ich den tag ohne besuch was zu tun habe. Ich muss nun üben, immer länger auf den beinen zu sein. Will ja am entlassungstag den weg zum auto schaffen hehe. Aber dafür sorgt das personal schon mit kleinen indirekten motivationen und aufgaben. Gestern habe ich den kleinen zum ersten mal selbst gewickelt. Puh, das war ganz schön anstrengend, so lange a stück zu stehen. Meine beinmusken sind ganz schwach und dünn geworden vom langen liegen. Ich liege ja schon seit die wehen daheim begonnen haben hauptsächlich herum. Aber das wird wieder, jeden tag ein stückchen besser. Habe vor, mich am samstag entlassen zu lassen. Am Freitag werden die ganzen abschlussuntersuchungen gemacht, samstag morgen dann die U2. Gestern war noch die klinikfotografin da.
Ein bisschenaufgeregt hab ich aus der ferne mitverfolgt, wie wir das nena- konzert für die tochter geregelt haben ich hoffe, es hat ihr gefallen. Sie ist mit dem bonusopa dort gewesen. Hoffe, die beiden hatten spaß. Meine mama spielt derweil daheim gute fee und bringt unsere wohnung in einen selten gesehenen zustand. Ich geniesse ausgiebigst endlich die kuschel- und kennenlernzeit mit dem sterngucker, stille fleissig, himmle den kleinen erdenmenschen an und bin hochgradig gefäfrlich verliebt. Aber ich freue mich auch schon wieder auf meine Bande daheim.

8 Responses to “Ein ohne-besuch-tag”


  1. 1 blauerhibiskus 19. April 2012 um 07:31

    hochgradig gefährlich verliebt ♥
    schmacht!

  2. 2 Micha 19. April 2012 um 08:07

    Bei mir war die Krankenhausaufenthaltsdauer nach dem Kaiserschnitt ähnlich: montags OP, samstags nach Hause. Das schaffst du ganz bestimmt, wenn du dich dann zuhause auch noch weiter ein bisschen verwöhnen lässt.
    Hab einen schönen ruhigen Tag!
    LG, Micha

  3. 3 AJH 19. April 2012 um 08:24

    Alles Liebe und Gute auch von mir für die ganze Familie!

  4. 4 orisha 19. April 2012 um 08:40

    alles gute*gratulation zum neuen erdenkind.gönn dir doch auch ruhe,das ist wichtig,zu hause hat man die kaum mit kindern um sich-lg

  5. 5 Ingeborgohneblog 19. April 2012 um 10:27

    LANGSAM! die Kondition steigern.Wemm Du wieder daheim bist, sieht die Welt anders aus:So viel schöner aber auch anstrengender.
    Viel Freude mit dem jüngsten Kindchen und eine schöne Familienzeit miteinander!

  6. 6 Die Wanderhexe 19. April 2012 um 14:36

    Ach ja, da könnte ich mich auch verlieben in einen kleinen Sterngucker! Genieße deine Zeit nur zu zweit, denn dann brummt das Leben schön zu fünft weiter.
    LG die Wanderhexe

  7. 7 Inés 19. April 2012 um 18:23

    hochgradig gefährlich verliebt, so muss das ein. Alles gute und gutes genesen und kennenlernen.

  8. 8 Cornelia 19. April 2012 um 20:01

    Och, ich schmelze. Du bist verliebt und ich kann Dich verstehen. Habe Deinen Sternengucker nur von Hinten gesehen, diese Haarpracht, wow, und schon hab ich mich in ihn verguckt. Macht es weiterhin so gut, Ihr 2! Griessli Cornelia


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: