Kindermund mit 4

21.3.2012
Wir liegen Abends zum Kuscheln im Bett (ich hochschwanger). Der Wolf möchte, daß ich mich auf den Rücken lege, damit er besser seine Hand in meinen Ausschnitt stecken kann. Ich erkläre ihm, daß ich mit dem dicken Bauch (und erst recht nicht nach dem Essen) nicht mehr so gut auf dem Rücken liegen kann. Da sagt er doch glatt:

„Mama, dann mach dich hin wie ein Pferd. Dann ist dein Bauch auch schöner. Mein Bauch ist noch nicht so dick. Der muss noch wachsen.“

Nun weiss ich nicht, ob er das Pferd meinte, was wir neulich gesehen haben, was sich im Sand wälzte… Ehm. Und überhaupt. Mein Bauch ist schön!

4.4.2012
Der Wolf rülpst sich durch die Gegend (aktuelle sehr nervige Angewohnheit). Ich bitte ihn, damit aufzuhören.
Er so: „Aber ich hab so Aufschluck“

5.4.2012
Im Gespräch mit Papa (der Wolf hat irgendwelchen Quatsch gemacht)
Der Papa: „..weil du a Hundsbua bist…“
Der Wolf: „ein Hundsbua hat nicht so lange Haare. Ein Hundsbua hat so lange Haare wie du“

während Oma da war
Die Oma zieht sich morgens ihren BH an, indem sie in die Träger mit den Armen reinschlüpft.
Der Wolf fragt: „ziehst du deine Armbrust an?“

22.5.2012
Ich möchte beim Herrmannsdorfer Hofladen eine Kleinigkeit einkaufen. Damit ich den Sterngucker nicht im Autositz rumschleppen muss, brauche ich einen Wagen, habe aber nur 1 Euro in 20 cent Stücken. Ich gebe die dem Wolf und bitte ihn, die an der Kasse gegen 1 Euro zu wechseln für unseren Korb. Als er nicht wiederkommt, gehe ich schauen und finde ihn an der Bäckereitheke, wie er sich grad zwei Dinkelbrezen kauft… „ich hab mir nur noch zwei Dinkelbrezeln gekauft. Eine für meine Schwester und eine für mich“. Soweit zur Mission…

22.5.2012
Ich stille den Sterngucker, der Wolf ist auf Klo und kackt.

Wolf: „Feeertich“
Ich, noch stillend: „Musst du warten. Kannst du dich nicht schonmal selbst abwischen?“
Wolf: „Nee, da muss ich ja immer wieder Händewaschen. Das strengt mich so an.“

24.5.2012
Ich stehe im Flur und schau mich im Spiegel an (der Flur ist vom Wohnzimmer durch einen Vorhang getrennt). Der Wolf sitzt am Frühstückstisch und ruft:

„Mama? Wo bist du?“
„Im Flur“
„Mama, wenn du so still bist, dann machst du ja Quatsch.“

11 Responses to “Kindermund mit 4”


  1. 2 FibrePiratess 24. Mai 2012 um 10:02

    Ach, ist das herrlich!

  2. 3 Apollonya 24. Mai 2012 um 10:17

    Ja, absolut herrlich!

  3. 4 ANJA 24. Mai 2012 um 10:46

    Hach, einfach wunderbar . Zum Auffressen…….
    Bezüglich der Anstrengung beim Hände waschen, sag ich nur …“typisch Mann“ ; )

    Gruß ANJA

  4. 5 Mama im Wachstum 24. Mai 2012 um 12:38

    Herrlich. Besonders der 22.5. hatte es in sich :-)

  5. 6 Isla 24. Mai 2012 um 13:59

    so schön!! Kinder in dem Alter sind so witzig. :-)

  6. 7 winnieswelt 24. Mai 2012 um 16:25

    *gröööööööööööööhl*

  7. 8 AnJu 24. Mai 2012 um 16:46

    Das mit der Armbrust finde ich gut. Als ich im Kindergarten war, hieß unsere Kindergärtnerin Armbruster. Da dachte ich auch immer eine Armbrust wäre sowas wie ein BH.

  8. 9 Seifenfrau 25. Mai 2012 um 06:10

    Ganz süß!
    Liebe Grüße!

  9. 10 wildewoelfin 25. Mai 2012 um 09:12

    Quatschmachende Mütter wirken sehr bedrohlich auf sonst quatsch machende Kinder… das verunsichert *lol*

  10. 11 blauerhibiskus 25. Mai 2012 um 10:18

    ich hab eben tränen gelacht..!! sehr lustig alles, dankeschön! :)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: