Lutherstadt Wittenberg

Wittenberg2012-30

Stillpause auf dem Marktplatz

Wittenberg2012-6

Durch die Strassen, durch die Gassen…

Wittenberg2012-43

Kleiner Futterräuber im Tierpark

Eine Pause auf unserer Reise verbrachten wir in der Jugendherberge in Wittenberg. Wir hatten uns vorher ein Zimmer gebucht. Das machen wir immer so auf längeren Reisen, damit es nicht zu anstrengend für alle beteiligten wird. Mit Jugendherbergen haben wir bisher gute Erfahrungen gemacht. Es gibt einen bestimmten Standart und der Preis entspricht unserem Budget als Familie. Zudem finden es die Kinder immer sehr abendteuerlich. Wir haben schon seit einigen Jahren einen Jugendherbergsausweis. Die Jugendherberge in Wittenberg ist in einem Schloss mit dicken Schlossmauern. Wittenberg hat ein beschauliches Stadtzentrum. Den Kindern hat es sehr viel Freude gemacht, da durchzuschlendern. Ein kleiner Tierpark mit Spielplatz rundeten die Kinderentspannung ab. Für unseren kleinen Zwischenstop hat das genau gepasst.

Anekdoten am Rande:

  • Ich war in Wittenberg beim Frisör, da ich es für die Chance hielt, meine Matte loszuwerden während der Mann auf die Kinder aufpasst (ist ja sonst eher ein größeres organisatorisches Unterfangen). So richtig glücklich bin ich allerdings mit der neuen Frisur nicht. Ich sah danach bestimmt 10 Jahre älter aus, was wahrscheinlich auch daran lag, daß die Frisörin mit Rundbürste und Fön an meinem Kopf herumkredenzte. Kommentare der Kinder waren einschlägig: „Oh Gott Mama, wie siehst du denn aus!?“, allerdings nicht so schmeichelnd formuliert.
  • Abends waren wir beim Inder. Die Tochter steht nicht so auf Reis und Curry und hat sich, ganz unverfänglich, Spaghetti mit Tomatensosse von der Kinderkarte bestellt (suspekt, so etwas überhaupt beim Inder zu finden). Genauso supsekt war dann auch, was sie serviert bekam. Nämlich eher Nudelfetzen in Tomatensosse, die sich geschmacklich als Dosenpasta rausstellten. Konnte man nicht essen.

1 Response to “Lutherstadt Wittenberg”


  1. 1 Pia 3. August 2012 um 08:15

    schön, dass ihr wieder da seid. Eure Tour finde ich ganz schön beeindruckend,. Wir planen grade etwas ähnliches Für den Herbst, nur in die andere Richtung, von nahe bei Trier nach Salzburg. ( Ideen, Vorschläge? wir würden ja grne Freiburg mal besuchen , lohnt das für einen Tag?) Da wollen wir auch zwei Zwischenstopps einlegen.
    Das Stillphoto ist wunderschön. Alltag, Historie und Mutterliebe in einem Bild. Wundervoll. Ich habe ein ähnliches vor dem Trierer Dom und ich liebe es. Liebe Grüße!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: