3 Kindmama

Neulich saß ich so hier und dachte: wow, 3 Kinder haben ist toll. Und das ist es auch. Ich bin grad sehr glücklich und verliebt in meine Bande. Unterwegs jetzt bei meinen Eltern wurde ich auch oft angesprochen, ob es nicht anstrengend sei und wie ich denn klarkomme. Aber wirklich, momentan bin ich ganz entspannt mit meiner Bande.

Da ist der Sterngucker, der kleine. Nun schon 4 Monate bei uns und immer noch ein Wunder. Er ist quicklebendig, entspannt und zufrieden. Er guckt und lacht und gluckst und erzählt Babygeschichten in einer Sprache, wo man keine Vokabeln braucht. Er bringt jeden Tag aufs neue mein Herz zum Schmelzen. Er knarzt und knurrt, wenn er verdaut. Er setzt die Windel voll und kotzt seine halbverdaute Milch raus. Egal. Dieses kleine charmante Lachen macht alles wieder wett. Er riecht gut, er ist zart und weich und hat flauschiges Haar. Er liegt tagsüber auf seiner Decke und schaut dem Treiben zu.  Er fährt geduldig all die Taxifahrten für Mann und Geschwister mit. Nachts liegt er neben mir, schläft entspannt und schmatzt, wenn er stillen möchte (zZ 1-2 mal pro Nacht). Manchmal vergesse ich glatt, daß ich ein Baby habe ;-)

Und der kleine Wolf, der große. Er ist grad der wildeste, der herausforderndste, der kleine Räuberwolf. Ganz überzeugt von sich selbst, 4 Jahre schon, hat er enormen Bewegungsdrang. Er ist schlau, gewitzt und berechnend. Er testet unsere Reaktionen, unterhält uns mit seiner Kinderlogik und braucht momentan am meisten Aufmerksamkeit von allen dreien. Er hält mich auf Trab und fordert (nicht nur) mich heraus. Gleichzeitig ist er sanft, charmant und kann gut für sich sorgen. Der Wolf ist toll.

Die Tochter steht schon mit einem Bein in der Pupertät. Sie ist verantwortungsvoll, witzig, intelligent und macht Scherze, die mich zum Lachen bringen können (sie ist sehr schlagfertig). Die Tochter macht die meiste Zeit ihr Ding, organisiert sich und verbringt die Zeit mit ihrer Freundin. Dennoch braucht sie Struktur (um sich in ihrer Vata-Natur nicht zu verlieren) und Hilfe bei Entscheidungen (sie trifft nicht gern Entscheidungen). Sie kümmert sich auch mal um ihre kleinen Brüder. Lieber um den kleinsten, den sie dann mit ihrer Freundin im Kinderwagen durchs Dorf schiebt bis er eingeschlafen ist. Dabei reden sie übers Erwachsenwerden oder Kälbchen oder was auch immer sie grad beschäftigt. Auch auf den Wolf passt sie gelegentlich auf. Allerdings nicht so gern. Momentan ist er ihr eine Spur zu wild, beisst sie gern mal oder stört sie beim Spielen. Aber wenn’s drauf ankommt, dann kann ich mich auf alle verlassen. Dann steht einer für den anderen ein. Das ist sehr sehr schön.

Die beiden großen mögen den Sterngucker sehr gern. Er wird geknuddelt, bekuschelt und bespaßt. Das macht nun besonders Freude, weil er die Zuwendung mit einem herzlichen Rundrumlachen erwidert, das alle in Verzückung versetzt (wir Weiber im Hause verlauten das auch gern mit einem „oh süüüüß!“ in drei Oktaven höher, worüber sich der Mann gern lustig macht).

Insgesamt ist es eine große Leistung, diese Spanne an Altersunterschieden abzudecken und jedes Kind entsprechend seines Entwicklungsstandes zu berücksichtigen. Aber es macht Spaß. Und ich möchte es nicht anders haben. Meine Kinderbande, meine tolle. Und wisst ihr was? ich würde auch noch eins nehmen :-)

10 Responses to “3 Kindmama”


  1. 1 Melli 30. August 2012 um 10:12

    Das hast du schön geschrieben. Wird einem warm um´s Herz. Und mal nebenbei… mein allergrößter Respekt! … vor allem für den letzten Satz!!! :oD LG Melli

  2. 2 Mondenkind 30. August 2012 um 10:24

    Eine schöne Liebeserklärung an deine 3 Racker :)

  3. 3 Micha 30. August 2012 um 10:36

    Hach, so schön geschrieben!

  4. 4 Netti 30. August 2012 um 10:42

    *g* na dann freue ich mich ja auf Nummer 3, denn bisher läuft es hier auch wie am Schnürchen… und gegen Nr. 4 hätte ich dann auch nix ;-) LG Netti

  5. 5 Huppicke 30. August 2012 um 10:57

    Wie schön. Da fliegt mein Herz grad rüber! Alles Gute für euch.

  6. 6 blauerhibiskus 30. August 2012 um 14:11

    Wie süß… Das hat jetzt echt ein Lächeln auf meine Lippen gezaubert!! :)

  7. 7 winnieswelt 30. August 2012 um 18:06

    Kicher, … ab drei ist es dann auch egal, ob noch ein viertes dabei ist ;-) Tolle Liebeserklärung! Mein Leben mit dreien sieht leider ein wenig anders aus :-(

  8. 8 Stefanie 30. August 2012 um 18:26

    Schön geschrieben! Ich habe 5 Jungs, 11J.,7J.,5J.,3J. und 8Monate …und finde es auch großartig! Aber eben auch eine Herausforderung, aber eine schöne!
    LG Steffi

  9. 9 brigitte 30. August 2012 um 20:37

    ach,seufz… so schön mit den Kindern…
    erfreue mich an Deinem „Bericht“
    freu`dich über deine 3
    und ihr meistert das so toll…

    danke,
    das ich immer mitlesen darf….
    knuddeln die 3 von mir ….
    herzliche grüsse
    brigitte
    mit zweien, bald 18 &20…
    und es ist einfach schön…..(& spannend…..))

  10. 10 Kathrin 30. August 2012 um 22:49

    auch ich bin eine 3-Kindmama.
    nur ein kleinerer Abstand – drei in fünf Jahren. PUH. (das muss mal gesagt werden…)
    Und nicht ganz so ruhig, wie Du.

    unsere No1 ein Sohn, 8J. toll, intelligent, belesen und lesend, sprachbegabt und ein Eigenbrödler
    No2. Mädchen 5 J.menschenliebend, herausfordernd, hilfsbereit, sehr agil und körperaustestend
    No3. 3J. Mädchen, witzig, wissend, kreativ, dominierend, fordernd, umgarnt von allen anderen….

    Danke, dass ich durch Dich auch meinen dreien gedacht habe.
    Gerda gehen sie etwas unter in meinem Alltag – doch die in den Ferien liegengebliebene Arbeit muss aufgeholt werden.

    Irgendwie denke ich auch manchmal an eine No4 und doch kann ich es mir nicht vorstellen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: