Buntes Leben

blumenstrauss 2

blumenstrauss 1

Das Leben ist grad bunt und wunderbar. Die Dinge fliessen und sind im Fluss. Es kommt, es geht, es fügt sich. Momentan fühlt sich alles sehr rund an hier. Und nein, es ist nicht alles Friede und Freude. Aber irgendwie können wir die daherkommenden Herausforderungen gerade gut meistern.

Neulich, auf Facebook, gab es ein Posting mit einem Bild von Ganesha, der hindusitischen Gottheit für Glück und Segen. Hat dem Mann und mir gleich gefallen. Da stand

Don’t tell Ganesha how big your Problems are,
tell your Problems how big your Ganesha is.

nepalhimalayatempel-41

Das nur als kleine Anektdote am Rande. Soll zeigen, daß es manchmal ganz nützlich ist, die Perspektive zu wechseln.

Und des halb wollte ich ein paar kleine Geschichten hier teilen, die mir grad ein bisschen den Atem stocken lassen. Im Positiven. Vor Dankbarkeit.

Der schöne Blumenstrauss, den ich mir im Garten der Schwiegereltern pflücken durfte, ziert jetzt unseren Tisch.

***

Unsere bezaubernden Nachbarn. Die Tochterfreundinfamilie. Sie gibt uns immer wieder Sachen für die Kinder, speziell die Tochter. Neulich grad wieder ein paar schwarze Converse mit orangenen Schnürsenkeln. Total cool, findet die Tochter. Die Tochter trägt mittlerweile Größe 39. Wie ich. Wir werden bald eine kleinen Schuh-Shopping-Tour unternehmen.

***

Die Tochter der anderen Nachbarn kommt immer mal und geht dann mit dem Sterngucker spazieren. Das freut das Mädchen (in Tochters Alter) ganz sehr und mir geht das Herz auf sie so glücklich zu sehen (ob der Verantwortung und tollen Aufgabe mit dem Baby).

***

Für die gestrige Gitarrenschnupperstunde durften wir uns die Gitarre der Tochterfreundin ausleihen. Die Tochter war anfänglich etwas unsicher, ob ihr Gitarre spielen überhaupt zusagen würde. Man kennt ja ihr entscheidungsfreudiges Gemüt. Doch nach der halben Stunde geklimper, was sie ziemlich stolz und begeistert. Sie hat gleich 3 Akkorde geübt. Das macht ja richtig Spaß und so. Auch der Gitarrelehrer war recht optimistisch, daß das was wird. Große Finger, gute Handhaltung, alles klar. Wird. Machen wir weiter. Also haben wir gleich noch gestern Abend die Gitarre der Freundin abgekauft.
Der Lehrer ist einer, der zu den Musikstunden nach Hause kommt. Er geht auch ganz locker ran ohne Notenlehrer und Zeugs, sondern mit viel Herz, Spaß und Freude. Er wird sogar den ein oder anderen Nena-Song mit ihr einstudieren. Kennengelernt haben wir ihn im Kindergarten.

***

Die Hebamme rief mich neulich an, um mit mir einen Auftrag zu besprechen, den ich für sie erledige. Dann meine sie noch, sie hätte da jemanden in der Nähe, wo sie meint, daß wir uns gut verstehen würden. Ich solle mich doch mal da melden, damit unsere Babies sich kennenlernen können. Sie nannte mir Namen und Telefonnummer. Als ich den Namen hörte, kam der mir irgendwie bekannt vor und ich kramte in den Schubläden meines Gehirns, wo ich den einordnen kann. Da fiel es mir ein: als ich nach Freiburg gezogen bin, wollte ich dort mal an einem GfK-Seminarwochenende teilnehmen. Und die Leiterin hiess so. Wir waren kurz wegen des Seminars in Kontakt, ich fragte damals nach, ob ich mein Stillkind (den Wolf) mitbringen kann.
Vorgestern rief ich also bei dieser Telefonnummer an und kam kurz ins Gespräch. Ich traute mich zu fragen, ob sie diejenige aus Freiburg ist. Und *Überraschung* sie bejahte es!! Und sie erinnerte sich sogar noch an mich bzw meine email „Ach du bist die mit dem Stillkind?“ Lustig, oder? Wir wollen uns bald mal treffen.

***

Neulich war ich bei unserer Bäckerei. Da hing ein Aushang von einer Frau, die spirituelle Geburtsbegleitung macht. Das fand ich spannend und wollte es mir näher anschauen. Es stellte sich heraus, daß diese Frau die Trageberaterin ist, die mich auf dem Sommerfest angesprochen hat. Ich habe ihr eine Email geschrieben. Wir sind ein bisschen ins Plaudern gekommen und es stellte sich heraus, daß auch sie letztes Jahr die Ausbildung zur Yogalehrerin für Schwangerschaft und Rückbildung machen wollte. Und daß auch sie schon jahrelang Kundalini Yoga macht. Wir wollen usn auch mal treffen.

***

Und nicht zuletzt der tolle neue Kindergarten des Wolfes. Wie sich das alles fügte, sodaß wir da jetzt einen Platz haben.

***

Ich selbst möchte auch wieder mit Gitarre spielen anfangen. Und weil ich keine habe, spare ich auf eine und verkaufe ein paar Sachen, die ich nicht mehr brauche. Ich beginne mit meiner Stempelsammlung. Jede Menge Stempel, montiert und unmontiert, gibt es im Flickralbum.

Hinterlasse dort oder hier einen Kommentar mit deinem Stempelwunsch. Ich habe keine Preise dazugeschrieben. Ich überlasse dir, was du geben magst (bitte Porto dazurechnen). Ich spare auf eine Gitarre und freue mich auf eine Spende per paypal an rweyde(at)gmx.net oder Überweisung (Daten schick ich per email)

3 Responses to “Buntes Leben”


  1. 1 blauerhibiskus 20. September 2012 um 09:43

    was für tolle geschichten mit den evtl. neuen/alten bekannten… so spielt das leben. :)

  2. 2 naturmama 20. September 2012 um 10:15

    Ach wie schön, wunderbar bunt und fröhlich Deine letzten Einträge sind! Wie schade, dass wir diesen Sommer nicht zusammengekommen sind. (Du weisst ja…) Aber wir schauen nach vorne. Der Herbst kommt und vielleicht schaffen wir es bald mal wieder! Ganz liebe Grüße!

  3. 3 Micha 20. September 2012 um 17:04

    Soo schön, wie das Leben alles zum Guten bringt!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: