Kunst und Kürbis

kuerbisfest-37

kuerbisfest-4

kuerbisfest-11

kuerbisfest-27

kuerbisfest-61

kuerbisfest-49 - Arbeitskopie 2

kuerbisfest-44

kuerbisfest-20

kuerbisfest-69

Am Sonntag waren wir mit Freunden in Sickertshofen bei Kunst und Kürbis. Ein netter kleiner Markt rund um den Kürbis. Erinnerte mich vom Stil her bisschen an die Märkte auf Gut Basthorst in Norddeutschland oder hier in Herrmannsdorf. Das Wetter war herbstlich angenehm, kein Regen aber auch keine Sonne. Wir futterten Kürbissuppe und Kürbislasagne (beides sehr lecker), bestaunten die Kleinkunst und Stände und liessen die Farben des Herbstes auf uns wirken. Die riesigen Kürbise waren ziemlich imposant (aber auch ein bisschen eklig anzusehen…in ihrer zartrosa Faltenhaut erinnerten sie mich an so unnatürlich dicke Frauen).

3 Responses to “Kunst und Kürbis”


  1. 1 Eva 3. Oktober 2012 um 02:35

    Da bin ich ja froh, dass es noch jemandem so geht…hier in unserer Stadt gibt es im Herbst immer einen sog. „Pumpkin Weigh-in“, und der schwerste gewinnt, und ich ekele mich jedes Mal total, denn die Dinger sehen wirklich wie extrem uebergewichtige Nackte aus… dabei ist Kuerbis ja was Feines! Schiene Bilder!

  2. 2 Helena 3. Oktober 2012 um 07:06

    Also an „unnatürlich dicke Frauen“ hab ich bei großen Kürbissen noch nie gedacht. Jetzt schon :-)

    Liebe Grüße
    Helena

  3. 3 Mama im Wachstum 3. Oktober 2012 um 11:46

    Da hast du viel Schönes mit der Kamera eingefangen.Das Wolf-Outfit ist zum Anbeißen süß. Mir geht es mit übergroßen Früchten auch so wie dir. Sieht einfach nicht mehr knackig aus.
    Alles Liebe, Katharina


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: