gelesen :: Birthing from Within

Ich wollte eigentlich ja noch während der Schwangerschaft einen Stapel Bücher vorstellen, die ich zum Thema Schwangerschaft und Geburt gelesen habe, um die Sterngucker-Schwangerschaft (damals noch Springforelle) etwas mehr in mein Bewusstsein zu rücken. Das hole ich jetzt nach:

birthingfromwithin

birthingfromwithin 2

birthingfromwithin 3

birthingfromwithin 1

Birthing from Within von Pam England & Rob Horowitz

Ein Buch, das ich wirklich mochte, obwohl ich es irgendwie nicht zu Ende gelesen hab. Es ist vollgepackt mit interessanten Geschichten und Ideen, die sich dem Thema Geburt vorallem künstlerisch nähern. Aber keine Angst, man muss kein Künstler sein. vielmehr geht es darum, sich auszudrücken und eventuellen Ängsten auf die Schliche zu kommen, sie mit Affirmationen zu stärken und das Baby willkommen zu heissen. Das Buch ist auf Basis eines ganzen Geburtsvorbereitungskonzepts entstanden, enthält viele Geschichten von Frauen und Praxisbeispiele zB für Geburtstagebücher, Listen, Fragebögen an sich selbst aber auch einen Babyquilt oder Ideen für kleine Rituale. Auch die werdenden Väter werden angesprochen, sich gemeinsam mit ihrer Partnerin mit dem Thema auseinander zu setzen.

Das Buch ist trotz der Textfülle gut zu lesen, da der Text gut strukturiert und durch Info-Boxen und Stichpunkte aufgelockert und in gut dosierte Häppchen geteilt ist. Somit kann man auch hin und her springen zu den Themen, die grad relevant sind und gut querlesen (so habe ich das gemacht). Aufgelockert ist das Ganze durch kleine Illustrationen von der Autorin und Bespielen aus ihren Kursen.

3 Responses to “gelesen :: Birthing from Within”


  1. 1 wildewoelfin 5. Oktober 2012 um 09:52

    Ich habe es hier und begleitet mich… kann ich nur empfehlen…

  2. 2 Sabine (@Windelpopo) 6. Oktober 2012 um 00:40

    ich habe auch einen Stapel, aber voran komme ich irgendwie nicht. Ich lese auch viel ueber Affirmationen in meinem Buch ueber Hypnobirthing. Zusaetzlich habe ich mir noch zwei Buecher von Ina May Gaskin besorgt. Die Schwangerschaft und Geburt wird hier schon sehr anders sein als damals in Deutschland. Eine Hausgeburt muss man aus eigener Tasche tragen, in Hawaii wird nix ausser Arzt (Hebamme in Praxis) und Krankenhaus uebernommen. Schon schade, schnief. Dieses Buch werde ich mir in der Buecheri nochmal holen. Die Struktur gefaellt mir.

  3. 3 catcouch 15. Oktober 2012 um 10:10

    Lese deinen Post erst heute und bin habe am Wochenende gerade ein Schwangeren-Yoga-Seminar unterrichtet, wo ich auch mit den Übungen aus Birthing from Within gearbeitet habe… es sind sehr beindruckende, kraftvolle und positive Zeichnungen entstanden, ein Einblick hier:
    http://catcouch.blogspot.de/2012/10/weekend-summary_14.html
    Sat Nam
    Cathrin


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: