Podcastspielerein

Das Thema Podcast reizte mich. Ich hab neulich schon ein bisschen Gedankenspielerein Richtung eines Podcasts gehabt, ein bisschen mit dem Mann drüber gesprochen und mit meiner Twitter Timeline über mögliche Themen philosophiert. Am Wochenende war der große Sohn des Mannes da und hatte sogar so richtig tolle Gamer-Kopfhörer mit Mikrofon dabei. Er war motiviert, die Sache mit dem Podcast mit uns auszuprobieren (Danke B!!!). Also wurde ich mit den dicken Kopfhörern vor Garage Band platziert und sollte losquasseln (und ungefähr so ist dieser erste podcast auch geworden ;-)

Wir haben dabei viele Erfahrungen gesammelt, wissen jetzt, was wir beim nächsten Mal besser bzw anders machen können und wollen. Ich hab euch trotzdem die lustige, chaotische und nicht sehr professionelle Variante hochgeladen. Vielleicht gefällts euch ja. Hat Potenzial, sage ich. Und Spaß gemacht auch.

kuerbislasagne

Ramonas erster Podcast, featuring

  • das Rezept für die Kürbislasagne, die wir am Wochenende hatten
  • ein bisschen Einblick in meine zwei aktuellen Strickprojekte
  • Kleinkram aus dem Familienalltag
  • sächsischer Akzent :-)

dazugehörige Links (ravelry)

Weihnachtspullover für die Tochter
Pepita für den Sterngucker
Hier könnt ihr schonmal hören, bei itunes muss er noch freigegeben werden…

Jademonds Podcast, 1.Ausgabe – Kürbislasagne

Subscribe to Jademonds Podcast

20 Responses to “Podcastspielerein”


  1. 1 Tina Pappnase 7. Oktober 2012 um 20:30

    Oh schön.
    Ich bin ja nicht so bewandert mit podcasts und auch allgemein nicht so der „Hörer“ :) Aber da musste ich jetzt natürlich zuhören :)
    Schön Dich zu hören <3 und danke fürs Rezept usw.

    Ich hör auf alle Fälle weiter zu *abonniert*

    Ganz liebe Grüße

    Tina

  2. 2 Jennifer 7. Oktober 2012 um 22:15

    Mein erster Podcast :-) und ich find ihn Super :-))) Mehr haben möchte bitte :-)
    Lg Jenny

  3. 3 Markus Zeeh 7. Oktober 2012 um 22:27

    Eben noch vor dem Schlafenlegen angehört. Sehr fein! Gefällt mir und echt prima für den Ersten. Die Länge, die Themen und der Sound stimmen. Ich denke das solltest du weiterführen :)

  4. 4 naturmama 7. Oktober 2012 um 22:37

    Schön, von Dir zu hören :-)

  5. 5 FibrePiratess 7. Oktober 2012 um 23:16

    Hat mir gefallen, würde ich schön finden, wenn du das mal wieder machst.
    Dass Stimmen anders klingen als erwartet, ist anscheinend normal :-)

    Liebe Grüße,
    FP

  6. 6 Nala 8. Oktober 2012 um 07:25

    Ich hatte Spaß beim Hören!
    Deine Stimme ist toll :) Auf die Strickprojekte bin ich gespannt, da Schau ich gleich noch mal bei Ravelry.
    Ich würde mich freuen mehr zu hören!

    Liebe Grüße
    Nala

  7. 7 frauniepi 8. Oktober 2012 um 09:35

    ha, wie cool dich mal zu hoeren und kaum dialekt finde ich. mehr bitte. podcasts, nicht dialekt. ;)

  8. 8 julimond 8. Oktober 2012 um 09:57

    Das ist ja echt mal ne Erfahrung. Bei Radiomoderatoren finde ich es immer so lustig wenn man die Stimme schon so oft gehört hat aber das Gesicht dazu nicht kennt. Aber umgekehrt ist es auch komisch! !

    Beim lesen des neuen Blog Posts hab ich gleich deine Stimme im Kopf gehabt =0)
    Du klingst echt nett und wer mag schon seine eigene Stimme!?

    Weiter so !!!

    • 9 jademond 8. Oktober 2012 um 10:05

      Die eigene Stimme klingt im eignen Kopf anders als wenn man sie vom Band hört. der Mann hingegen meint, so hört er mich immer. Interessant, was sie Akustik und der Klangkörper noch so machen.

  9. 10 Mama im Wachstum 8. Oktober 2012 um 10:21

    Find ich auch total schön, mal deine Stimme zu hören. Hat mir sehr gut gefallen!! Gerne mehr davon. Wann habt Ihr denn das aufgenommen, da hört man ja kein einziges Kind! ;-) Hoffe, der Mann hat sein Telefon schon wieder… :-) Alles Liebe, Katharina

    • 11 jademond 8. Oktober 2012 um 10:24

      Abends als die Kinder schon schliefen. Ausserdem hat das Mikrofon auch alles andere ausser meiner Stimme weggefiltert (deshalb hört man auch nicht die Kommentare des Mannes, die mich immer mal wieder aus dem Konzept gebracht haben). Leider hat der Große sein Headset wieder mitgenommen ;-)

  10. 12 shushansonnemond 8. Oktober 2012 um 11:17

    Ramona, den hast Du klasse hinbekommen, Deinen ersten Podcast, die „Feuertaufe“.
    Themen, Länge, Stimme, das hat alles gut zusammengepasst und ich durfte beim Zuhören schön fröhlich vor mich hingrinsen.

    Das mit der Stimme, also, das „von außen“ und „von innen“ hören, das ist schon so eine Sache, ich könnte auch immer die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn ich mich irgendwo höre (AB z.B.)

    Das Pepita-Pattern habe ich zufällig am Samstag abend erst heruntergeladen, ich suchte nach was mit Trägern und angestrickten Füßen. Ich werde den Strampler (wenn ich ihn überhaupt hinbekomme), bestimmt mit etwas dickerer Wolle und dickeren Nadeln stricken, denn mein Baby wächst „wie a Pfiffer“ (ach ja: Dialekt konnte man doch, wenn überhaupt, nur erahnen. Also echt!)

    Lustig, dass der Mann jetzt auch läuft. Bin schon gespannt, auf weitere Berichte!

    Alles Liebe,
    Shushan

  11. 13 Micha 8. Oktober 2012 um 14:24

    Ohh, schön, mal deine Stimme zu hören, hat mir sehr gefallen!
    LG, Micha

  12. 14 Jessica 8. Oktober 2012 um 19:53

    Oh besorgt dir unbedingt noch so nen schönes Großes Headset,ich mag so gern Folge 2 hören :-) Das wären dann der zweite deutsche Podcast den ich höre und ich finde da könnte es ruhig mehr gute geben.Kennst du den Handgemacht Podcast von Creative Mother? Den find ich ja auch klasse.Ich fand es lustig dich zu hören und deine Stimme ist wirklich sympathisch.Und ein sächsischen Akzent hab ich garnicht gehört.Ich glaub ich bin zu sehr die Leipziger in der Umgebung gewöhnt..aber auch unser Akzent ist ja nun nicht der aller schönste. (Ich dürfte zum Beispiel nie nen Podcast aufnehmen – da fallen alle um vor lachen! ) Ähm ja.. bitte weiter so!!

    Liebe Grüße!
    Jessica

  13. 15 Katharina 8. Oktober 2012 um 20:27

    Oh, schön! Fand es gerade total entspannend und inspirierend, dir zuzuhören. Bitte bald wieder! Herzlich, Katharina

  14. 16 Anna-Maria 8. Oktober 2012 um 21:55

    Liebe Ramona,
    danke für ein Dauerlächeln in meinem Gesicht heute Abend! Ich stricke Pepita auch gerade – bin kurz vor den Beinen und habe mich für die grün-blaue Farbverlaufswolle vom Finkhof entschieden. Vor den Beinen habe ich noch etwas Respekt, ich hoffe dass es klappt! Ich schicke Dir herzliche Grüße aus dem Vauban und melde mich. Jaja, ganz bestimmt wenn jetzt dann endlich mal sowas wie “ Alltag“ eintritt. Du siehst aber – ich lese fleißig mit ;)
    Deine Anna-Maria

  15. 17 distelfliege 12. Oktober 2012 um 22:07

    hat mir Spass gemacht, deinen Podcast zu hören – wenn du mal wieder was aufnehmen willst dann lade ich das auf jeden Fall wieder runter. Danke schön!

  16. 18 abcDaniela 13. Oktober 2012 um 17:41

    Ich fands auch gut, man kann Dir gut zuhören, bitte mach weiter!
    Bei meiner Podcast-App hab ich Dich schon eingerichtet, damit ich keine Folge verpasse. ;-)

    Gruß
    Daniela

  17. 19 Joy (@wurzelfrau) 14. Oktober 2012 um 19:18

    Juhuuuu, ich hör dich. Und bin ganz aufgeregt, das ist ja immer so, wenn ich jemandem zuhöre, der das erste mal podcastet. Hmmmm, du machst das total gut!
    Und ich hätte mir deine Stimme totaaaaal anders vorgestellt, aber ich mag sie. Sehr.

    Viele liebe Grüße
    die wurzelfrau

  18. 20 Niclas 24. Oktober 2012 um 19:52

    Danke für den Podcast, war mal wieder schön, deine Stimme zu hören ;)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: