Rezept :: Kürbislasagne

kuerbislasagne

Die leckere Kürbislasagne aus dem podcast, die auf Wunsch auch vegan/laktosefrei zubereitet werden kann. Ich finde sie besonders lecker durch die getrockneten Tomaten.

Zutaten

  • 800 g Hokkaido Kürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 in Öl eingelegte Tomaten
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Butter (oder Pflanzenmargarine) und bisschen was für die Form
  • 2 EL Mehl
  • 250 ml Milch (alternativ Pflanzenmilch zB Soja, Reis, Hafer)
  • geriebene Muskatnuss
  • 16 Lasagneplatten
  • (150 g geriebener Käse)

Zubereitung:

Kürbis waschen, halbieren, entkernen. Zwiebeln & Knoblauch schälen, Tomaten abtropfen lassen und Öl auffangen. Alles 1/2 cm groß würfeln.

2 EL Tomatenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Würfel darin kurz andünsten, mit 150 ml Brühe ablöschen und ca 4 min köcheln lassen. Salzen & Pfeffern.

Für die Sauce Butter zerlassen, Mehl einrühren, anrösten. Milch angiessen. Dabei gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen. 10 min köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Auflaufform einfetten. Abwechselnd Lasagne-Platten und Gemüse einschichten. Mit Lasagneplatten abschliessen. Restliche Brühe angiessen, Sauce auf der Oberfläche verteilen. Nun eventuell noch den Reibekäse drüber streuen und bei ca 200°C etwa 30 – 40 min im Ofen backen (ab und zu mal testen, ob die Lasagneplatten schon gar sind).

Reicht für ca 4-5 Personen, je nach Hunger und Größe der Portionen.
Dazu schmeckt ein Salat.

16 Responses to “Rezept :: Kürbislasagne”


  1. 1 blauerhibiskus 9. Oktober 2012 um 08:44

    Wie lecker! Das werd ich heute gleich austesten… Hab nämlich alles was ich dafür brauche zuhause… danke für den tipp. (ich hab jetzt schon hunger…)
    das mit dem podcast ist ne tolle idee übrigens!
    liebe grüße, subs

  2. 3 Tina Pappnase 9. Oktober 2012 um 09:24

    Danke fürs Aufschreiben. Ich wollte mich schon mit Stift und Papier bewaffnen und beim Podcast mitschreiben ;)

    Wird garantiert nach gemacht.

  3. 4 Netti 9. Oktober 2012 um 11:15

    Danke für das Rezept. Vielleicht bekomme ich dadurch meinen Mädels den Kürbis schmackhafter gemacht. LG Netti

  4. 5 michèle 9. Oktober 2012 um 12:11

    die sieht aber oberlecker aus! schade, für einen viel zu viel und der mann mag überhaupt-gar keinen kürbis..

    herzliche grüße sendet dir michèle

  5. 6 mumintroll 9. Oktober 2012 um 19:27

    Ich habe mit so viel Freude deinem Podcast gelauscht.
    Dein Rezept werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren.
    Vielen Dank
    lieber Gruss
    Bettina

  6. 7 Hannah 9. Oktober 2012 um 19:34

    Zum Thema Podcast und laufen kann ich dir diese Podcasts von NHS empfehlen, hier bekommt man ein Lauftraining für Einsteiger, mit der passenden Musik und Kommentaren…
    http://www.nhs.uk/Tools/Pages/couch-5K-running-plan.aspx

  7. 8 naturmama 9. Oktober 2012 um 20:53

    Das Podcast war echt der Hit. Danke trotzdem für die schriftliche Zusammenfassung :-)))

  8. 9 Mary 10. Oktober 2012 um 21:05

    Hallo Ramona,
    heute wurde deine Lasagne bei uns in der veganen Variante nachgekocht und ich muss dir sagen, dass sie wirklich seeeehr lecker war. :-) Danke für das tolle Rezept, das gibt es nun sicher öfter. Habe sie und deinen Blog natürlich deswegen auch gleich beim Vegan Wednesday erwähnen müssen, hoffe das ist okay! ;-)
    Viele Grüße,

    Mary

  9. 10 jenmun 12. Oktober 2012 um 18:14

    hmmmh das sieht so fantastisch lecker aus, dass ich am liebsten direkt loslegen möchte! auch toll dass man es sich als podcast anhören kann, eine feine idee:) liebe grüße!sarah

  10. 11 catcouch 15. Oktober 2012 um 10:22

    Hallo Ramona, dieses Rezept ist eines unserer Liebelings-Herbst-Rezepte, habe es letztes Jahr in einer Apotheken-Zeitschrift entdeckt und es in der veganen Variante schon oft gemacht… kann es also nur empfehlen!

  11. 12 winnieswelt 15. Oktober 2012 um 20:48

    Dein Podcast ist toll geworden!

  12. 13 FibrePiratess 9. November 2012 um 18:34

    Danke für den tollen Tipp! Uns hat es gerade sehr geschmeckt.


  1. 1 Herbst im Mund | blauerhibiskus Trackback zu 11. Oktober 2012 um 11:24
  2. 2 In einem kleinen Apfel… » Jahresrückblickstöckchen 2012 Trackback zu 30. Dezember 2012 um 20:51
  3. 3 Körpergefühl nach der Schwangerschaft | blauerhibiskus Trackback zu 1. Oktober 2013 um 09:26

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: