Auszeit

oktober 1

Auch Mamas brauchen mal eine Pause. Ich nehme mir dieses Wochenende eine kleine Auszeit und besuche einen Puppenkurs mit Fröken Skicklig. Das ist schon mein dritter Kurs mit Juliane. Ich freue mich schon sehr darauf. Der Veranstaltungsort ist zwar nur eine Stunde Autofahrt von uns weg, aber ich habe mir trotzdem ein Zimmerchen genommen. Denn der Kurs ist sehr anstrengend, da möchte ich morgens und abends nicht noch im Auto sitzen. Ausserdem is es auch schön, mal ein paar Tage von der Familie weg zu sein, um sich danach wieder aufeinander zu freuen.

Den Puppenkurs mache ich nicht, weil ich noch mehr Puppen brauche, sondern weil ich den (künstlerischen) Austausch mag, das konzentrierte Arbeiten, das im-Moment-sein. Ich mag den schöpferischen Prozess. Ein bisschen ist so eine Puppe erschaffen wie eine Schwangerschaft und Geburt. Ich frage mich, wie das Püppchen aussehen wird, ich mache mir Gedanken über die Kleidung und die Haare, über Geschlecht und Größe. Und doch kommt am Ende ein kleines Wesen heraus, wie meine Hände es im Kurs erschaffen. Das kann heute anders aussehen als in zwei Monaten.

Ich danke meiner Familie sehr, die mich bei solchen kleinen Auszeiten unterstützt. <3

4 Responses to “Auszeit”


  1. 1 maria 2. November 2012 um 12:04

    Ganz liebe Grüße an dich und an Juliane! Ich wünsche euch eine schöne gemeinsame Puppennähzeit.

    Bin schon sehr gespannt auf dein kleines Wesen.

  2. 2 frau siebensachen 2. November 2012 um 21:12

    ach, mama-auszeiten tun so gut!
    ich hab morgen auch eine, gehe mit einem alten freund bißchen wandern.

    (was aber machst du mit dem strernguckerchen?)

  3. 3 Laurina 2. November 2012 um 21:38

    Wie schön. Ich möchte auch noch mal an einem so wunderbaren Wochenende bei Juliane teilnehmen und ein zweites Puppenkindchen – diesmal für mein Büblein – gestalten. Ich hoffe das klappt irgendwann. Eine schöne Zeit Dir!

  4. 4 Mama im Wachstum 3. November 2012 um 09:13

    Ich kann mir vorstellen, dass das sehr gut tut, eine Puppe zu erschaffen. Würdest du uns verraten, wie du das mit dem Sterngucker organisiert hast, falls ihr noch stillt? Hab viel Spaß und alles Liebe,
    Katharina


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: