wip wednesday :: Häkelteppich

haekelteppich 1

haekelteppich 3

haekelteppich 2

Der Wolf hatte vor einigen Wochen eine etwas kreative Phase mit der Fingernagelschere. Er schnippelte an seinen Haaren herum. Und leider auch am Bettlaken. Zwei Bettlake, um genauer zu sein. So viel Stoff wegzuwerfen fand ich zu schade. Inspiriert von unserem Besuch in einem Museum vor zwei Jahren und diversen anderen Quellen, u.a. Soulemama & Sandra, wollte ich auch mal so richtig großformatig häkeln. Einen kleinen Teppich fürs Kinderzimmer.
Dazu habe ich zuerst das Bettlaken in einen fortlaufenden langen Streifen geschnitten und zu einem großen Knäuel aufgewickelt. Dann mit der dicken Häkelnadel nach dieser Anleitung losgehäkelt. Ich bin noch nicht weit, aber bei dieser Nadelstärke sieht man schnell Fortschritt. Ich freue mich schon auf das Ergebnis.

14 Responses to “wip wednesday :: Häkelteppich”


  1. 1 FibrePiratess 14. November 2012 um 09:20

    Hallo Ramona!

    Welche Nadelstärke verwendest du?
    Ich kann ja nicht wirklich häkeln, aber das sieht nach einem guten Übungsprojekt aus :-)

  2. 3 barbara 14. November 2012 um 09:26

    coole häkelnadel!! Selbstgemacht?

  3. 5 Helena 14. November 2012 um 09:33

    Der Frage schlisse ich mich an? Wo bekommt man so ein cooles Teil her? So einen Teppich habe ich auch angefangen, bzw. alte T-Shirts zerrissen. Aber bisher ist das richtige Anfangen an der Häkelnadel gescheitert. Meine sind alle zu klein.

    LG Helena

  4. 7 blauerhibiskus 14. November 2012 um 09:51

    wie cool, das hab ich schon lange auf meiner to-do liste… vielleicht motiviert mich dein post endlich mal es anzupacken :)

  5. 8 Michaela 14. November 2012 um 09:56

    Hey super! Vielleicht könnten wir ja alle solch einen „Resteteppich“ häkeln. Das wäre doch klasse! Freue mich schon auf den Häkelnadelpost! lg michaela

  6. 9 Mirabellensaft 14. November 2012 um 10:03

    So ein Monsterprojekt hab ich auch noch vor, aber aus alten T-Shirts. Noch bin ich beim Schnippeln. So nach und nach.

  7. 10 Mama im Wachstum 14. November 2012 um 10:14

    Sehr lässig. Also, schade ums die Bettlaken, aber es sieht so aus, als würde was noch viel schöneres draus entstehen. Ich möchte so etwas auch machen, aus alter Bettwäsche. Allerdings hab ich mir überlegt, lieber zu flechten als zu häkeln, eben weil ich mir das mit der Häkelnadel nicht vorstellen konnte. Bin schon neugierig auf die Häkelnadelgeschichte. Alles Liebe und kommt gut durch den Tag!
    Katharina

  8. 11 Mary 14. November 2012 um 10:42

    Oh die Idee find ich klasse! Ich hab sogar noch ein paar alte, bunte T-Shirts hier, die mir die Waschmaschine zerrissen hat (Schleudergang und vergessene Schlüssel in der Tasche vertragen sich gar nicht gut), die ich aber noch nicht weggeworfen habe, weil ich was kreatives damit machen wollte. Und wir brauchen eh einen neuen Bettvorleger! Danke für die Inspiration! :-)

  9. 12 Daniela 14. November 2012 um 11:05

    Hui, die Idee ist toll! Ich bin auch sehr gespannt auf die Geschichte hinter der Häkelnadel. :)

  10. 13 Frau Pappnade 14. November 2012 um 18:06

    Wie genial ist das denn?
    Wäre ich nie drauf gekommen aus Stoff „Fäden“ zu reißen und damit zu häkeln. Klasse.
    Bin sehr aufs Endergebnis gespannt.

    LG


  1. 1 handgeschnitzte Häkelnadeln « Jademond Trackback zu 15. November 2012 um 06:25

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: