getestet :: Filli Box

filibox_test 6

filibox_test 5

Im Herbst hatten wir hier eine Filli Box zum Testen. Nun endlich nehme ich mir die Zeit, einen kleinen Testbericht zu schreiben. Die Box kam hübsch verpackt hier an. Inhalt: 3 herbstliche Themenprojekte inclusive Schere und Kleber zum gleich Losbasteln.

  1. eine Raketenlaterne
  2. ein Halloween-Mobile mit kleinen Gespenstern und Fledermäusen
  3. eine Maske

filibox_test 2

filibox_test 4

filibox_test 3

Das Material für die  Maske habe ich gar nicht erst ausgepackt. Es bestand aus einem lila Glitzerpapier, da hätte nach dem Basteln überall Glitzer in der Wohnung rumgelegen. Das wollte ich nicht. Ausserdem mag ich keine so künstlichen Materialien. Keine Maske also.

Zuerst haben wir uns für die Raketenlaterne entschieden, denn St. Martin stand vor der Tür. Der Wolf (4,5 Jahre jung), sonst eher bastelfaul, war sehr motiviert, mit mir die Laterne zu basteln.

Zuerst mussten die Schablonenteile ausgeschnitten werden. Dann die Konturen auf das zu benutzende Tonpapier übertragen und wieder ausgeschnitten werden. Schon allein bei dieser Aktion verliess den Wolf die Geduld. Mit der mitgelieferten Kinderschere konnte man schlecht den Karton schneiden, Linien wurden unsauber und krumm. Ich fluchte ein wenig und nahm meine eignen Werkzeuge zur Hand.
Alle Teile ausgeschnitten und vorbereiten, ging es ans Kleben. Auch dazu gab es einen mitgelieferten Kleber. Dieser erwies sich allerdings als ziemlich matschig. Es war nicht möglich, sauber zu kleben und es dauerte lange, bis die Teile getrocknet waren. Etwas zu lange für den ungeduldigen Wolf.

Später haben wir noch die Gespenster gebastelt, was sich als ähnliche Sauerei entpuppte. Ökologische Aspekte darf sich jeder selbst herleiten….

filibox_test 1

Hier unsere Zusammenfassung des Tests:

  • für uns ist die Filibox (oder derartig andere dieser Art) nix

Was ich gut finde:

  • Schritt für Schritt Anleitung
  • angezeigter Schwierigkeitsgrad
  • Material all inclusive
  • tolle Verpackung und Aufmachung

Wo ich Verbesserungspotenzial sehe:

  • Arbeitsschritte einsparen indem die Teile direkt auf Tonpapier gestanzt werden und man die Formen nur rausdrücken und zusammenkleben braucht
  • Qualität der verwendeten Materialien (scharfe Schere, guter Kleber)

Ich weiss, daß ich vielleicht nicht zur direkten Zielgruppe gehöre und sich die Kiste eher an nicht so bastelbegabte Haushalte richtet. Aber genau deshalb finde ich, hat die Kiste noch allerhand Potenzial. Basteln macht erst Spaß, wenn auch die Qualität des verwendeten Materials stimmt, dann freut man sich auch über das Ergebnis. Vielleicht lässt sich ja da in die Richtung was ausbauen? Oder Ideen mit Dingen, die sich eh schon im Haushalt befinden. Trotzdem zum sofort Loslegen.

Danke, daß wir Testen durften!

3 Responses to “getestet :: Filli Box”


  1. 1 FrauPfarr 2. Januar 2013 um 14:20

    Das mit dem Tonpapier zum Arbeitsschritte einsparen klingt gut. Und es gibt nichts Schlimmeres als matschigen Kleber und stumpfe Scheren, das ärgert mich maßlos. *hust*

  2. 2 winnieswelt 2. Januar 2013 um 14:22

    Ein sehr objektiver Blick auf das Ganze! ♥

  3. 3 froschdachs 2. Januar 2013 um 15:02

    kannte ich gar nicht, diese kisten. ich kenne einige sets von djeco. die wirkten sehr gut illustriert und ausgefallen. zudem werden da genau die überlfüssigen schritte gespart. was zur folge haben kann, dass man recht schnell fertig ist und nicht das gefühl hatte, kreativ gewesen zu sein. ich bin also fürs selbstkreativsein. für momente (hochzeiten, geburtstage, etc) und ausnahmezustände … finde ich, kann man sowas mal machen. aber für den alltag … bei uns nicht.

    danke für deinen testbericht.
    tabea grüßt


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: